Unser persönlicher Bericht über unsere 2 Tagestour von Wien über Graz auf die Route 69, mit dem Motorrad quer durch die Steiermark und durch das slowenische Drautal zurück. Auf Besuch beim Motorradtreff "Route 69" bei Leutschach.

     

Wenn dir der frame mit der Navigationsleiste links fehlt dann bitte hier klicken! 

      Danach im Inhaltsverzeichnis auf Route 69 klicken

Route 69 gefahren im Jahr 2002

 

Text von Silvia

Text von Kurt

  The Story of Route 69/styria-Austria   

.........da wir Wiener sind, ist schon die Anfahrt zur Route 69 ein Leckerbissen .......

   

Route 69Die Route 69 - durch die steirische Toskana

 

Der Streckenverlauf der Route 69 durch die Steirische Toskana und das Slowenische Draual

220 km Fahrerlebnis pur!

 

 Unsere Tour begann in Wien 10 und führte uns über die B17 nach Wiener Neustadt.  Nach dem wir Wiener Neustadt durchquert hatten ging es auf der B54 über Seebenstein - Grimmenstein - Aspang Markt - über den Wechsel,  Foto auf der B54 bei der Abzeigung nach Tauchen. Weiter auf der B54 über Friedberg - Lafnitz - Hartberg. Foto in Hartberg beim dortigen Kreisverkehr.

Alle Bilder/Fotosmit Rahmen können durch anklicken vergrössert werden!

Bild 149-4904 - Auf der B54 über den Wechsel, auf der Abzweigung bei Tauchen, NÖ-Steirische Grenze

Links Kurt auf der Bundesstrasse über den Wechsel

Rechts Silvia in Hartberg beim Kreisverkehr

Bild 149-4908 - Silvia beim Kreisverkehr in Hartberg. Pause und betrachten des Fliegers im Kreisverkehr

  Von Hartberg ging es Richtung Graz auf der B54 über Kaindorf - Pischelsdorf - Gleisdorf - bis auf den Karmeliterplatz in Graz. Dort haben wir geparkt. 
Durch das Tor durchgehen am Karmeliterplatz  in Richtung Domberg - Grazer Uhrturm. Jetzt hat man die Wahl entweder rechts halten und zu Fuss hinauf oder links durch die Glastür durch den "Dom im Berg" durchmaschieren bis zum Aufzug, welcher uns direkt zum Uhrturm bringt.

Bild 149-4952 - Dom im Berg, Uhrturm am Grazer Schloßberg mit  neuen Lift Bild 149-4948 - Silvia beim Lifteingang auf dem Grazer Schloßberg mit dem Uhrturm. Bild 149-4930 - Silvia auf der Mauer vor dem Grazer Uhrturm
Silvia im Domberg der Lift am Berg Silvia vor dem Uhrturm
Bild 149-4918 Kurt am Schlossberg, vor dem Grazer Uhrturm Bild 149-4926 - Information über den Uhrturm Bild 149-4947 - Nachbildung am Schlossberg vom Uhrturm
Kurt vor dem Grazer Uhrturm Nachbidlung des Uhrturms

       Mit dem Lift fahren wir wieder hinunter aber nur bis zum Eingang der Grazer Schlossberg - Grottenbahn, eine Märchenwelt für Kinder und Junggebliebene. 
Das Bikergewand kam uns hier zu Gute, so dass wir die Decken nicht benutzen mussten, welche auf den Waggons bereit liegen. 
Nach der Fahrt mit der Grottenbahn haben wir noch den Hauptplatz und das Rathaus besucht.

 

Bild 149-4957-Wegweiser im Berg zur Grottenbahn Bild 149-4968 - Los geht die Fahrt weiter und tiefer in den Berg hinein, zur Märchenwelt Bild 149-4977 - Es sind unzählige Märchen ausgestellt, hier nur ein Bild stellvertretend für viele.
Grottenbahn  Grottenbahn
Bild 149-4986 - Silvia in Graz am Rathausplatz Bild 149-4987-Das Rathaus in Graz
Hauptplatz in Graz Rathaus

Nachdem wir uns die steirische Landeshauptstadt Graz angesehen hatten mit Ihrem Wahrzeichen dem Grazer Uhrturm haben wir unsere Tour Richtung Süden zur Route69 fortgesetzt. 
Von Graz ging es nun weiter auf der B67 wo wir vor Leibnitz in Lebring einen gemütlichen Buschenschank gefunden haben, Nekis Buschenschank,  bei der Familie Neukirchner haben wir wunderbar gegessen.

Bild 149-4993-in Lebring Nekis Buschenschank bei der Familie Neukirchner, dort haben wir wunderbar gegessen Nach einer ausgiebigen Pause und gestärkt  sind wir dann auf der B67 weiter gefahren bis wir schliesslich in Strass auf die B69 gestossen sind. Bei Strass begann also unsere Tour der Route 69. Wir sind dann durchgefahren bis nach Leutschach wo sich zwischen Arnfels und Leutschach der Bikertreffpunkt Route69 befindet. Wir hatten uns schon vorher im Internet das Lokal angesehen und waren begeistert davon. Es sollte dort originale Harley Davidson Tanks geben aus denen Hochprozentiges ausgeschenkt wird, ebenso einen 2 Zylinder Motorblock welcher als Bierzapfsäule dient  und so war es dann dort auch.
Bild 149-4995- Der Bikertreffpunkt "Route69" Bild 149-4996-Der Platz vor dem Lokal Bild 149-4998-Zugang zum Saloon
Der Bikertreffpunkt "Route69" bei Leutschach.
Bild 150-5001-Die Einfahrt zum Route69 - Ihr könnt sie nicht verfehlen. Bild 150-5003-Der Parkplatz und das Gelände Route69 Bild 150-5005-Die Zelte können gemietet werden.
direkt an der B69 ist nicht zu übersehen Zelte mit Matratzenlager
Bild 150-5011 - Werner und Mike Bild 150-5014-Die Harleytanks Bild 150-5020-Die "Bierzapfsäule"
Werner der Routenmaster und Mike der Tätowierer vor Ort. Die oben angekündigten Harley Tanks welche Hochprozentiges haben. Die ebenfalls oben angekündigte "Bierzapfsäule"
Bild 150-5022-Silvia im Saloon vom Route69 vor den Harley Tanks Werner organisiert auch Touren und hilft Euch weiter bei Eurer Tourenplanung oder ist, wie uns,  behilflich beim organisieren von Zimmern in der Umgebung. An dieser Stelle Werner noch mal vielen Dank für deine Hilfe bei der Zimmersuche und  die netten Stunden bei Euch, wir kommen sicher nächstes Jahr wieder.
Silvia im "Saloon" vom Route 69  Mehr Infos gibt es auf der homepage vom Route 69 unter : http://www.route69.at 
Auf das Logo klicken um auf die homepage der Route 69 zu gelangen.
Werner hat uns ganz in der Nähe, in Maltschach, ein Zimmer  organisiert, auch dort haben wir uns sehr wohl gefühlt und unsere Tour nach dem ersten Tag dort beendet. 
Übernachten bei der Familie Weisch
, 10 Fahrminuten vom Lokal Route69 entfernt, auf Empfehlung von Werner.
Bild 150-5029-Am nächsten Morgen bei Kaffee und Frühstück im Gästezimmer der Familie Weisch Bild 150-5030-Wir beim Frühstücken Bild 150-5032 - Silvia im Zimmer
bei Familie Weisch bei Familie Weisch unser Zimmer

Bild 150-5034- Silvia vor dem Haus der Familie Weisch

Am nächsten morgen haben wir zu erst einmal ausgiebig das Frühstück genossen und uns die weitere Tour der Route69 für diesen Tag angesehen und zusammengepackt.
Bei Familie Weisch haben wir uns wie zu Hause gefühlt. Wir kommen gerne wieder.

bei Familie Weisch

Von Maltschach ging es also weiter Richtung Kärnten am Soboth Stausee vorbei, über die Soboth nach Lavamünd und von dort Richtung Süden über die Grenz  nach Slowenien.

die nächsten Bilder zeigen die B69 in Arnsfeld Richtung Soboth, Soboth, Sobothstausee, und am Magdalenenberg:

Bild 150-5036 - B69 in Arnsfeld Richtung Sobot,auf der Brücke über den Pößnitzbach
B69 in Arnsfeld
Bild 150-5039-B69 in Eibiswald, Pause und tanken der Bandit bevor wir die Soboth und den Magdalenenberg in Angriff nehmen.
Infotafel Route 69
Bild 150-5041 - In Eibiswald, weiter geht es auf der Route69, der B69 Richtung Soboth
 auf der B69
Bild 150-5048 - B69 bei Strassenkilometer 16,6. Blick auf die Ortschaft Soboth, kurz vor dem Stausee Soboth.
auf der Soboth
Bild 150-5053 - Silvia am Soboth Stausee
am Stausee Soboth
Bild 150-5058 - Wir machen Pause am Stausee, bevor es auf den Magdalenenberg hinaufgeht.
am Stausee Soboth
Bild 150-5065-Auf dem Magdalenenberg
am Magdalenenberg
Bild 150-5074 - Silvia blickt hinunter auf Lavamünd
am Magdalenenberg
Bild 150-5085 - Kurt und die Bandit in Fahrt
Kurt am Magdalenenberg

ein Blick vom Magdalenenberg hinunter auf Lavamünd und der Grenzübergang nach Slowenien bei Rabenstein/Vic-Dravograd

Bild 150-5095- auf der B69 Talfahrt vom Magdalenenberg in Richtung Hinunter Richtung Lavamünd, Grenzübergang Rabenstein nach Slowenien. Blick auf Lavamünd
Blick auf Lavamünd
Bild 150-5097-Silvia kurz nach dem Grenzübergang in Slowenien
Grenzübergang
Bild 150-5100 - Grenzübergang Rabenstein - Dravograd
Oldtimertreffen
Bild 151-5101-- Grenzübergang Rabenstein - Dravograd Bild 151-5102-- Grenzübergang Rabenstein - Dravograd Bild 151-5103-- Grenzübergang Rabenstein - Dravograd

Bild 151-5104- Grenzübergang Rabenstein - DravogradAm Grenzübergang Rabenstein/Dravograd sind wir durch Zufall auf diese Schweizer Bikergruppe getroffen, welche gerade auf der Heimfahrt in die Schweiz war. Die biker haben mit Ihren historischen bikes ein Oldtimertreffen von gleichgesinnten in Slowenien besucht. Man beachte das linke Bild, der Hinterreifen ist bis an die Kanten abgefahren ;-)

Durch Slowenien ging es wieder zurück durch das slowenische Drautal. Wunderschöne Gegend zum biken mit  sehr guten  Strassenverhältnissen. 
In Marburg haben wir eine Pause eingelegt.
Am Grenzübergang Radgona sind wir dann wieder nach Österreich gefahren und über Bad Radkersburg - Riegersburg in Fürstenfeld auf die A2 zurück nach Wien.

Bild 151-5106-in Slowenien auf der B1 Richtung Marburg,bei der Abzweigung Podvelka kurz nach Brezno
Silvia in Slowenien
Bild 151-5110-Kurt, bei der Abzweigung Podvelka kurz nach Brezno.
slowenisches Drautal
Bild  151-5122-Angekommen in Marburg, das Drautal liegt hinter uns. Schauen auf der Karte wie es weitergeht.
Marburg
Bild 151-5124-Die Bandit in Marburg
in Marburg
Bild 151-5128-Der zweite Tag geht zu Ende, irgendwo  auf einem Rastplatz auf der A2 kurz vor Wien, nach mehr als 450km Fahrstrecke
Himmel über der A2 vor Wien
Bild 151-5151-Abendrot am Parkplatz kurz vor Wien, letzte Pause vor der letzten Etappe nach Hause.
Himmel über Wien

Zum Schluss nochmal die Erinnerung auf unseren beiden Landkarten war die Strasse durch Slowenien als B3 gekennzeichnet, aber die Schilder vor Ort in Slowenien weisen diese Strasse als B1 aus. 


Fazit: 
Die Route 69 mit Besuch im gleichnamigen Bikertreff werden wir sicher wieder fahren. Traumhafte Gegend und sehr schöne Strassen auch in Slowenien.

 

Zurück nach oben zum Seitenanfang


erstellt  am 14. Dezember 2002  von Unsere privaten Webseiten - hier klicken 
letztes update am 10. Jänner 2005 <Email an Silvia&Kurt senden>