Seite 2 von unserem Bericht über den 4 Tagesausflug mit dem Motorrad im Uhrzeigersinn durch das südlichste Bundesland Kärnten, auf die Nockalmberge  und zum Abschluss am vierten Tag zur Motorradweihe in das Stift Göttweig.
Nationalpark Nockalmberge - eine der schönsten Motorradstrecken in Österreich zwischen Innerkrems und Ebene Reichenau und als Abschluss am Sonntag zur Motorradweihe ins Stift Göttweig.

  Seite 2

 

Text von Silvia

Text von Kurt

   

 

Wenn dir der Frame mit der Navigationsleiste links fehlt dann bitte hier klicken! 
Danach links im Inhaltsverzeichnis 3 auf 

4 Tagestour Kärnten Nockalmberge
 klicken.

   

Links im Inhaltsverzeichnis 3  auf "4 Tagestour Kärnten Nockalmberge" klicken um wieder auf diese Seiten zu gelangen

 


     

Alle Bilder/Fotosmit Rahmen können durch anklicken vergrössert werden

     

Bild 240-4051 auf der B111 bei Feistritz an der Gail
B111 Feistritz/Gail

Bild 240-4054 auf der B111 bei Feistritz an der Gail
B111 Feistritz/Gail

Bild 240-4055 auf der B111 bei Feistritz an der Gail
B111 Feistritz/Gail

Von Klagenfurt ging es dann zurück auf die  B85 und auf dieser durchquerten wir Kärnten in westlicher Richtung bis Arnoldstein. Bei Feistritz an der Gail ging es dann weiter auf der B111 um bei Sankt Stefan auf die Landesstraße L33 zu wechseln.

Bild 240-4059 L33 auf der Windische Höhe
L33 Windische Höhe

Bild 240-4057 auf der L33 Windische Höhe
L33 Windische Höhe

 
Über die Windische Höhe ging es dann wieder hinunter dieses mal ins nördlich gelegene Drautal nach Feistritz an der Drau.

Bild 240-4061 auf der L39 bei Glanz, Blick auf den Millstätter See hinunter
L39 bei Glanz

Bild 240-4064  auf der L39 bei Glanz
L39 bei Glanz

Bild 240-4066  Millstätter See
Millstätter See

Über Glanz (von dort oben hat man einen tollen Ausblick auf den Millstätter See) geht es schließlich hinunter nach Seeboden am Millstätter See.

Bild 240-4077 Silvia am  Millstätter See
Millstätter See

Bild 240-4072 zu Mittag gab es natürlich etwas aus dem See auf den Teller
See essen

In Seeboden am Millstättersee gibt es ein herrliches Mittagessen.
Silvia genießt den Fisch, die Millstätter Renke.
Der Millstätter See hat eine wunderbare Atmosphäre. Am liebsten wäre ich ja hineingesprungen um eine Runde zu schwimmen.
Aber leider ging sich nur ein Mittagessen aus weil Kurt ja minutiös plant und schwimmen war nicht eingeplant raaaaaaaunz ! Aber ich muss zugeben das mich der Fisch der dort serviert wird (Millstätter Renke) ein wenig getröstet hat.
Er war wirklich lecker, einfach ein Genuss. Dort hätte ich es auch ein paar Tage ausgehalten, aber das war halt nicht eingeplant *suder*....
 is scho guatNächstes mal darfst eh in den See baden gehen...

 

 

Logo der Nockalmstrasse

 
Vom Millstättersee geht es über Gmünd die alte Katschberg Bundesstrasse B99 hinauf bis Kremsbrücke wo wir nach rechts in die Kärntner Nockberge einbiegen, bei Innerkrems beginnen dann die schönsten 37 Motorradkilometer welche wir bis jetzt in Österreich gefahren sind - die Nockalmstrasse

Bild 240-4078 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Bild 240-4080 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Bild 240-4081 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Das erste Foto ist wieder einmal so ein typisch nicht gelungenes von mir....Kurt hat ein eigenes Talent dafür mich unvorteilhaft zu fotografieren...ggg....na ja...

Die Nockalmstrasse ist ein Kapitel für sich...unbeschreiblich schön zu fahren....schon die Fahrt vom Millstättersee auf der famosen B99 Katschbergbundesstrasse in Richtung Norden bis Kremsbrücke ist ein Bikermärchen. Vergleichbar in etwa mit dem Höllental in Niederösterreich zwischen Gloggnitz und Schwarzau im Gebirge, nur viel, viel länger. Auf der Katschbergbundesstrasse ist der Fluss Lieser  ein ständiger Begleiter.

Bild 240-4083 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Bild 240-4098 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Bild 240-4100 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

In Kremsbrücke verlässt man dann die B99 Katschbergbundesstrasse und biegt nach rechts ein in die Nockalmstrasse. Die ersten Kilometer sind noch Mautfrei, aber ab Innerkrems passiert man dann die Mautstelle (7 Euro fürs bike mit 2 Personen).

Panoramablick auf die Nockalmstrasse - anklicken zum vergrößern
Panoramablick auf die Nockalmstrasse
Anklicken zum vergrößern, mit dem Pfeiltasten oder der mouse könnt Ihr euch dann im Bild bewegen (ca. 884 kByte)

     

Bild 241-4102 die Nockalmstrasse, kurz vor der Eisentalhöhe
Nockalmstrasse

Bild 241-4103 der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Bild 241-4106 der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Ab Innerkrems beginnt unserer Meinung nach die schönste Motorradstrecke welche Österreich zu bieten hat. 37km Bikertraum pur durch die Kärntner Nockberge.
Eins weiß ich jetzt sicher: Bei Kurt habe ich ein Leiberl *g*, ein Dunkelblaues mit Nockalmstraßenstickerei.
Die Eisentalhöhe ist der höchste Punkt der Nockalmstraße mit 2.042 Metern Seehöhe über dem Alltag, im dortigen Souvenirladen hat Silvia dann ihr besticktes Nockalmstrassenleiberl bekommen.

Bild 241-4107 der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Bild 241-4121 der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Bild 241-4124 der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Auch an diesem Tag war das perfekte Berg- und Motorradwetter. Warm und fast wolkenlos. Es hat sich also ausgezahlt für uns zu warten mit dieser Tour da wir diese schon länger fahren wollten, aber das Wetter uns immer einen Strich durch unser Vorhaben gemacht hat. Aber an diesem Wochenende hat es geklappt.

Bild Eisentalhöhe, der höchste Punkt der Nockalmstrasse die  Eisentalhöhe
Eisentalhöhe

Panoramablick von höchsten Punkt der Eisentalhöhe aus - anklicken zum vergrößern
Panoramablick vom höchsten Punkt aus
Anklicken zum vergrößern, mit dem Pfeiltasten oder der mouse könnt Ihr euch dann im Bild bewegen (ca. 829 kByte)

     

Bild 241-4126 die Wunschglocke
die Wunschglocke

Bild 241-4128 Glockenhütte
Glockenhütte

Bild 241-4130 bei der Glockenhütte
Nockalmberge

Von der Eisentalhöhe geht es weiter durch die Nockberge bis man zur Glockenhütte kommt, links von diesem Gasthaus erreicht man in wenigen Schritten die Wunschglocke, läuten ist natürlich obligatorisch.

Bild 241-4143 die Wunschglocke
Wunschglocke

Bild 241-4147 die Wunschglocke
Wunschglocke

Bild 241-4150 Nockalmberge bei der Wunschglocke
Nockalmberge

Man stelle sich vor:
Man steht vor einer Wunschglocke darf sich was Wünschen und es fällt einem nichts ein... So glücklich muss man sein.... (ein Tipp: man muss nicht hineinkraxeln um die Glocke zu betätigen wie manche andere welche kurz vor uns an der Glocke waren dachten... Wie ihr am Bild erkennen könnt hatte Kurt nach meinen Anweisungen (obwohl ich blond bin!) einen Stock mit dem er die Glocke zum läuten brachte. Dieser Stock liegt griffbereit an seinem Platz unmittelbar vor der Glocke.

 

Bild 241-4152 Silvia bei der Wunschglocke
bei der Wunschglocke

Bild 241-4155 die Nockalmstrasse
Nockalmstrasse

Bild 241-4158 die Nockalmstrasse
Nockalmstrasse

Nachdem jeder von uns beiden der Wunschglocke einen Ton entlockt hatte, ging es zu Fuß wieder zurück zur Glockenhütte. Keine Angst die Wunschglocke ist in weniger als 2 Minuten zu erreichen....

Bild 241-4163 die Glockenhütte, links oben befindet sich dann die Wunschglocke
Glockenhütte

Bild 241-4164 die Glockenhütte
Glockenhütte

Bild 241-4167 Silvia bei der Glockenhütte
bei der Glockenhütte

     

Bild 241-4168 die Nockalmberge
Nockalmberge

Bild 241-4169 Silvia am Parkplatz vor der Glockenhütte
bei der Glockenhütte

 
Von der Glockenhütte geht es dann über nicht enden wollende Serpentinen aus dem Nationalpark Nockberge hinaus bis man auf die Abzweigung mit der B95 trifft. Hier könnte man nach Norden abbiegen und über die Turracher Höhe fahren.
Übrigens diese 37km Nockalmstrasse sind genauso wie die Straßen auf Sardinien, eben so viele Kurven und fast keine einzige längere Gerade, damit Ihr euch schon mal darauf einstellen könnt falls jemand von euch vor hat mit dem Motorrad nach Sardinien zu fahren...

Bild 241-4173 Ebene Reichenau
Ebene Reichenau

Bild 241-4175 Ebene Reichenau
Ebene Reichenau

 
Wir sind aber von der Nockalmstraße nicht über die Turracher Höhe gefahren sondern direkt nach Ebene Reichenau  und haben uns im dortigen Gasthaus gestärkt und einen großen Schluck getrunken und noch mal die tollen 37km Fahrerlebnis Nockalmstrasse an uns vorüberziehen lassen. Wir werden mit Sicherheit die Nockalmstraße wieder einmal befahren, dieses mal aber von der anderen Seite, möglicherweise mit einer Tourenplanung von der Turracher Höhe kommend nach rechts in die Nockalmstrasse einbiegend und (möglicherweise) mit einem "Seebadetag" für Silvia...
Es ist egal von welcher Seite ihr die Nockalmstraße bezwingt sie ist von beiden Seiten einfach nur ein Traum für Motorradfahrer...

 

<<zurück zur Seite 1

 

weiter zur nächsten Seite 3 >>

 

 

Zurück zur Seite 1

Zurück nach oben zum Seitenanfang

Weiter zur nächsten Seite 2

 


erstellt  am 31. Oktober 2005  von Unsere persönlichen Webseiten - hier klicken 
letztes update 01. November 2005  <Email an Silvia&Kurt senden>