MapSource Programmteil (Versionen 6.xx) Seite 1

Wie bereits im "Map Source Version 5.xx" Teil beschrieben geht es hier speziell um Tipps und unsere persönlichen Erfahrungen für das Programm MapSource Version 6.xx welches zur Routenverwaltung und zum Darstellen des Kartenmaterials auf einem Windowsrechner von garmin mit dem GPS Gerät mitgeliefert wird. Hier möchten wir euch ein bisschen Unterstützung geben beim erstellen eigener Routen, wie man das am besten macht, bzw. warum wir manche Dinge in diesem Programm so handhaben wie wir es hier beschreiben. 

 

Wir beschreiben auf diesen Seiten nur die gravierenden Änderungen gegenüber der MS Version 5.xx, also alles was sich in der MS Version 6.xx geändert hat. Die Grundlegenden Dinge im Umgang mit MS wie zB. der Routenerstellungen bitte im "Map Source Version 5.xx" Teil nachlesen!

ACHTUNG! Bitte unbedingt immer die genauen Softwareversionen lesen! Oft werden Fehler beschrieben die im nächsten update dann bereits behoben wurden und somit eventuell heute gar nicht mehr relevant sind!

 

Wenn dir der  Frame  mit der  Navigationsseite fehlt, dann bitte hier klicken!   (Danach im  Inhalt auf  "MapSource Programm Version 6.xx"   klicken)

Links im Inhaltsverzeichnis auf "Map Source Programm Version 6.xx"  klicken um wieder auf diese Seite zu gelangen

 

 

Seite:

1

2

3

 

Seit 10. März 2004  gibt es die neue Version von MapSource - Betaversion 6.0.2 vom 10. März 2004  - Erste Erfahrungen und Änderungen:

 

Map Source Betaversion 6.0.2

MapSource Betaversion 6.0.2

MapSource Programmversion 6.0

Die neue Version von MapSource kann ab sofort hier heruntergeladen werden: http://www.garmin.com/software/MapSource_60Beta.exe   Die Betaversion ist allerdings nur in english verfügbar, wird aber mit Sicherheit auch bald in deutsch erscheinen.

Es gibt sehr viele Änderungen zu den bisherigen Versionen von MapSource. Alle Dateien welche bisher mit MS erzeugt wurden hatten die Endung xxxx.mps, jetzt aber mit der neuen MS Version 6 haben die Dateien von MS die Endung xxx.gdb !

Ab den MS Versionen 6.xx haben die garmin Dateien die Endung .gdb

Mit MapSource Version 6 erzeugte Dateien haben die Endung .gdb (garmin gps database), siehe obiges Bild.

Es gibt auch jede Menge Änderungen bei den Waypoints, die Waypointseigenschaften wurden sehr stark erweitert und sehen jetzt so aus:

Die neuen Wegpunkteigenschaften

Zum jeweiligen WP kann jetzt die URL (soweit vorhanden) eingetragen und durch klicken auf den gelben Pfeil aufgerufen werden, direkt aus dem Programm MS heraus. Ebenso kann jetzt die Temperatur zum jeweiligen WP eingetragen werden, siehe oben. Wozu das auch immer gut sein soll.... Ausserdem können die WP in 16 verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Diese Kategorien können frei definiert werden in den Voreinstellungen. Es sind auch sehr viele Wegpunkt Symbole dazu gekommen.

Eine wesentliche Änderung ist auch bei der Übertragung der Daten vom PC auf das GPS Gerät gemacht worden. Ab sofort werden die Anschlüsse NICHT mehr "händisch" eingestellt, sondern MS sucht jedesmal alle Anschlüsse am PC nach einem GPS Gerät ab, sieht dann so aus wenn man jetzt Daten übertragen will kommt vorher dieses Menü:

Menü für angeschlossene GPS Geräte

Erst durch klicken auf "Find Device" wird nach dem GPS Gerät gesucht, früher wurde das ja mit dem schwarzen Dreieck nebem dem GPS Symbol "händisch" eingestellt. Unten erscheint dann neben "Device:" eine Liste mit den GPS Gerät(en) welche mit dem PC gerade verbunden sind. Aus dieser Liste wird nun das jeweilige Gerät ausgewählt. Beim SP3 erscheint also in dieser Liste der Eintrag SP3 und die Comportschnittstelle an welcher dieser angeschlossen ist, bzw. der USB Cardprogrammer welche über USB mit dem PC verbunden ist. Nachdem man das gewünschte Gerät ausgewählt hat, startet man mit "Receive" den eigentlichen Übertragunsvorgang zum/vom GPS Gerät.

 

Die Kartendarstellung ist jetzt mit MS 6.0.2 viel "Detailierter", z.B. werden jetzt auch endlich am PC Feldwege und nicht befestigte Wege welche in CN eingezeichnet sind als "gestrichelte Linien" dargestellt, so wie es bis jetzt nur direkt am Gerät möglich war. Ausserdem kann bei der Autoroutingfunktion das Routen über diese "Unbefestigten Wege" ausgeschlossen werden, so wie früher z.B. "Vermeide Autobahn".

 

Die Betaversion hat einen schweren Fehler! Routen welche mühsam am PC erstellt wurden und danach in den SP3 übertragen werden können vom SP3 nicht verwendet werden, siehe Bild:

Fehlermeldung am SP3 mit einer MS6 erstellten Route

Solange der SP3 das neue Format .gdb nicht verarbeiten kann, ist für uns die neue Version 6 von MS wertlos! Also warten wir auf ein Firmwareupdate vom SP3 damit dieser das neue Format auch benützen kann, solange bleiben wir bei MS 5.4

 

Schade das die Routen nicht funktionieren, ansonsten ist die neue MapSource Programmversion 6.0.2 Beta sehr vielversprechend! Der Bildaufbau der Karten ist um einiges schneller geworden. Die "unbefestigten" Wege welche mit dem Auto nicht befahrbar sind (Feldwege) werden jetzt auch am PC strichliert dargestellt so wie am SP3. 

Die Adresssuche mit MS Beta 6.0.2 ist hervorragend! Jetzt kann auch am PC nach Postleitzahlen und Kreuzungen gesucht werden. Die "Treffer" bei der Suche werden schneller angezeigt und sind auch übersichtlicher.

Das "Roadbook" kann nicht nur auf Papier ausgedruckt werden sondern jetzt auch durch "Kopieren" in die Zwischenablage kopiert werden und von dort in jede Datei "Eingefügt" werden. Somit können die Abbiegehinweise in .txt, .doc., exeltabellen usw. einfach "eingebaut" werden.

 

 

Weitere Erfahrungsberichte mit der neuen Betaversion 6.0.2 folgen. Wir warten auf die neue Betaversion wo hoffentlich auch die Routenübertragung funktionieren wird und die Routen selbst am SP3 und dann hoffen wir das es nicht wieder so wird: 

MS Betaversion 6.0.2

 

An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis vor allem für "Neueinsteiger" es geht hier außschließlich um die neue Programmversion von MapSource Beta 6.0.3,  NICHT VERWECHSELN mit dem KARTENMATERIAL CN Version 6! Das Kartenmaterial CN Version 6 funktioniert einwandfrei!

 

 

 

 

MS Betaversion 6.0.3 seit 26. März 2004!

Die Routen funktionieren auf einem SP3 immer noch nicht! Die Adresssuche ist noch einmal verbessert worden und das "scannen" der angeschlossenen Geräte geht jetzt schneller da das Programm sich "merkt" wo ein Gerät angeschlossen war und dieses zuerst dort wieder sucht. Da aber Routen welche mit Betaversion 6.0.3, wie schon bei der Beta 6.0.2, auf einem SP3 nicht funktionieren sind wir wieder zurück auf die MS 5.4 .

Alle jene von euch welche Fehler an garmin in der Betaversion melden wollen, können dies bei garmin direkt tun. Es gibt allerdings NUR EINE EINZIGE EMAILADRESSE FÜR DIE BETAVERSIONEN und nur auf diese email reagiert garmin! Also Meldungen betreffend einer Betaversion bitte nur hierhin senden: mapsourcebeta@garmin.com  . Bei allen  anderen emailadressen  reagiert garmin NICHT auf Betaversionmeldungen!! 

 

 

 

 

29. März 2004 KEINE Betaversionen mehr!

Die Flut von Error emails an garmin USA betreffend der nicht funktionierenden Routen in den Betaversionen 6.0.2 und 6.0.3 dürfte wohl so gewaltig gewesen sein das die Betaversionen von garmin wieder entfernt wurden! Im moment gibt es wieder nur die MS 5.4 zum herunterladen und keine Betaversionen zum testen.

 

 

 

 

30. März 2004 MS Betaversion 6.0.4 

Das Routenproblem wurde jetzt endlich behoben! Routen können mit der neuen Betaversion 6.0.4 auf den SP3 übertragen werden und von diesem auch verwendet werden. 

Das "aufbauen" des Kartenmaterial auf dem PC geht jetzt viel schneller. Die MS Beta 6.0.4 funktioniert bei uns bis jetzt einwandfrei. Warten wir also bis die erste MS 6 ohne Beta herauskommt, die sollte dann auch in deutsch verfügbar sein.

Weitere Testberichte folgen.

 

 

 

 

16. April  2004 MS Betaversion 6.0.6

Es wurden weitere "kleine" Probleme behoben, zB. bei der automatischen Erkennung der angeschlossenen GPS Geräte.

 

 

 

 

24. Mai  2004 MAPSOURCE VERSION 6.1

Map Source Version 6.1  (jetzt auch in deutsch!)

Die neue Map Source Programmversion 6.1 ist da! KEINE Betaversion mehr! Ab sofort gibt es die neue MS Version 6.1 auch in deutsch. Da tausende gleichzeitig versucht haben die neue version von garmin.com zu herunterladen ist wieder mal der garmin server abgestürzt! garmin hat daraufhin den Link aus den update support Seiten genommen und so den download zu verhindern. Aber Ihr könnt durch diesen Direktlink die neue Version trotzdem laden:

http://www.garmin.com/software/MapSource_61.exe

Die neue MS 6.1 hat ca. 10,5 MB Datengröße, mal schauen wie lange garmin braucht, bis die Datei wieder "offiziel" zum herunterladen auf den update Seiten bei garmin.com auftaucht. Wie gesagt durch obigen "Direktlink" könnt Ihr jetzt schon die Version 6.1 herunterladen, da nur der link von den update Seiten von garmin entfernt wurde, aber nicht die eigentliche Datei, diese ist nach wie vor erreichbar und kann heruntergeladen werden.

Erste Erfahrungen:
Läuft stabil auch in deutsch. Jene von euch die ja schon mit den Betaversionen gearbeitet haben, fast keine Änderungen.


Allerdings um jetzt die Freigabecodes abzurufen startet ein eigenes Programm, aufzurufen unter "DIENSTPROGRAMME" - "KARTEN FREIGEBEN", nachdem man sich durch endlose Menüs geklickt hat kommt endlich mal die Auswahl "Meine Installierten Freischaltcodes anzeigen". Das war früher mit Sicherheit einfacher,
allerdings gibt es jetzt gleich sämtliche Funktionen zur Auswahl inkl. Direktverbindung auf dem garminserver um sich Kartenmaterial freischalten zu lassen. Das ist für "Neulinge" sicher einfacher zu Handhaben, als wie früher auf die englisch Sprachige garminseiten zu wechseln und sich durch die englischen Menüs zu kämpfen.

Wie schon öfter erwähnt findes ich es toll, das man endlich zu jeder Route und zu jedem Wegpunkt einen Link entweder auf eine Datei oder auf eine -URL setzen kann.
Somit findet man leichter eine Bilddatei oder eine Routenbeschreibung im Internet.

Dh. wir setzen auf unseren Touren immer WP wo wir Bilder machen, speichern diesen WP ab mit Namen "Bildnummern", wenn wir jetzt auf diesen WP in MS 6.1 klicken kommt unter Eigenschaften die Info zu diesem WP und unter LINK tragen wir das Bild ein wo es auf unserer Festplatte liegt, durch klicken auf den gelben Pfeil wird uns dann das Bild sofort angezeigt ohne vorher mühsam ein Bild oder Kameraprogramm starten zu müssen.

für g7toCE Benützer: die Tracklogs lassen sich problemlos vom pda in MS 6.1 importieren.

Alle Dateien welche bisher mit MS erstellt wurden im Format .mps können von MS 6.1 geöffnet werden aber VORSICHT (!!) NICHT UMGEKEHRT!!!
Dateien welche einmal mit MS 6.1 gespeichert wurden im neuen .gdb Format können NICHT mehr von vorherigen Version MS 4.xx MS 5.xx geöffnet werden!!!


MapSource 6.1 speichert alle neuen Dateien als .gdb Dateien ab. ABER es gibt die Möglichkeit unter <DATEI> - <EXPORT> die Datei als "alte" .mps Datei zu speichern! Dabei können zwar die neuen Funktionen von MS6.1 nicht voll genutzt werden, wie zB. die URL Eintragung zu einem WP aber für jene Benützer von "alten" MS Versionen 4.xx und 5.xx ist es eine Möglichkeit die Dateien trotzdem noch zu "lesen" wenn die durch Export als .mps file gespeichert werden.


Das neue Format .gdb braucht weniger Speicherplatz als das "alte" Format .mps,
obwohl im .gdb Format mehr Information enthalten ist.
Zum Vergleich eine alte .mps Datei = 36kByte diese in MS6.1 importiert und die links zu den WP ergänzt ergibt als .gdb file nur mehr 27kByte.

Es wird also nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis die meisten garmin Benützer umgestellt haben auf die neue Version 6.1 und somit dann nur mehr das "neue" garmin Format .gdb (Garmins Data Base) im Netz als Downloaddateien zur Verfügung stehen wird.

 

 

 

 

 

29. Juni  2004 MAPSOURCE VERSION 6.3

Keine gravierenden Neuerungen!  Es wurden zum Teil Fehler behoben welche sich auf  das Kartenmaterial von außerhalb Europas ausgewirkt haben. Wir haben zwar auch die neue Version 6.3 vom Programm MapSource installiert, einfach um am aktuellen Stand zu sein, aber wir konnten bei der Verwendung mit City Navigator Europe Kartenmaterial keine Änderungen feststellen. MS 6.3 läuft stabil und einwandfrei.

 

 

 

 

12. November  2004 MAPSOURCE VERSION 6.5 BETAVERSION! MapSource Version 6.5

Die Betaversion 6.5 ist nur in englisch aber sehr viel versprechend! Sie läuft stabil und es gibt eine irre lange Liste mit Neuerungen! Vieles was wir uns alle gewünscht haben wurde von garmin darin verwirklicht, hier mal die ersten Neuerungen:

 

 

Für uns einer der wichtigsten Punkte:

Das importieren von unseren Trackfiles die am pocket PC (pda) mit g7toCE als pcx5.trk files gespeichert sind, können problemlos mit MS Beta 6.5 geöffnet und somit eingelesen werden.

 

Alles in allem eine sehr vielversprechende neue Version die MS Beta 6.5. Weitere ausgiebige Test werden folgen. Bis jetzt konnten wir aber keinen einzigen Fehler finden! Mal schauen wie lange es dauert, bis garmin die Version frei gibt, und die MS 6.5 nicht mehr als Betaversion exisistiert, denn dann wird sie auch in deutsch sein.

 

!ACHTUNG! Alle Infos über die neueste MS Version 6.5 welche seit 3. Jänner 2005 auch in deutsch zum herunterladen auf garmin.com bereitsteht haben wir auf Seite 2 dieser Seite beschrieben da diese Seite sons zu gross geworden wäre!

All jene welche also Detailinfos suchen über die MS Version 6.5 bitte auf die Seite 2 wechseln oder 

hier klicken um auf die Seite 2 zu gelangen von MS 6.5 

 

 

 

 

Routensimulation auch auf dem PC in MS:

Es gibt ja bekanntlich die Möglichkeit sich eine Route auf einem GPS Gerät als Simulation anzeigen zu lassen. Dabei wird vom GPS Gerät die berechnete Route in einer Simulation angezeigt und abgefahren, bei unserem SP3 auch mit Sprachausgabe. Das GPS Gerät MUSS sich dafür im Modus "GPS ist aus" befinden, darf also KEINEN aktiven GPS Empfang haben!

Es gibt jetzt eine Möglichkeit diese Simulation auch auf dem PC in MapSource sehen zu können. Dazu muss aber das GPS Gerät mit dem PC verbunden sein. Selbstständig kann MapSource keine Routensimulation am PC laufen lassen.
Zuerst muss also das GPS Gerät mit dem PC verbunden werden, so wie bei der Datenübertragung. Entweder seriell oder USB, das Übertragungsprotokoll muss auf dem GPS Gerät in den Systemeinstellungen unter Schnittstelle auf Format "garmin" eingestellt sein! Danach die Route auf dem GPS Gerät aufrufen, bei jenen Geräten  die das Unterstützen kommt dann die Frage: "Wollen Sie eine Fahrt auf dieser Route simulieren?". Durch bestätigen mit "Ja" startet dann die Routensimulation auf dem GPS Gerät.

Das Register "GPS" in MapSourceJetzt am PC das Programm MapSource starten und in das Register "GPS" wechseln.

Am GPS Gerät selbst läuft immer noch die Routensimulation und das GPS Gerät ist mit dem PC verbunden!

Im Augenblick werden die Daten vom GPS Gerät noch nicht angezeigt und in der Statuszeile steht noch "Tracking inaktiv"! Ausserdem sind noch sämtliche Anzeigefelder leer.

Du musst zuerst auf den Button, "TRACKING EIN" klicken!

Bitte auch unbedingt das Hakerl auf "Fahrzeug auf der Karte sichbar halten" setzen,  so wie auf dem linken Bild.

 

 

 

Register "GPS" im Programm MapSourceNachdem du auf "Tracking ein", wie oben beschrieben, geklickt hast, ändert sich der Button sofort auf "Tracking aus" und in der Statuszeile steht nicht mehr "Tracking inaktiv" sondern "Garmin-Format wird getestet". MapSource überprüft jetzt das angeschlossene GPS Gerät und das Datenprotokoll welches von diesem Gerät gesendet wird. Die ganze Zeit läuft ja immer noch die Routensimulation auf dem am PC angeschlossenen GPS Gerät!

Nachdem also MapSource das Garmin Format getestet hat, dies dauert nur einen kurzen Augenblick, werden sofort im Register "GPS" in MapSource die Daten welches das GPS Gerät sendet, da es sich ja immer noch in der Routensimulation befindet,  auf dem PC Bildschirm angezeigt. Ebenso ist das Positionsdreieck in ROT auf dem Kartenmaterial zu sehen. Es läuft also jetzt gleichzeitig am GPS Gerät und am PC in MapSource die Routensimulation,  siehe nächstes Bild:

Register "GPS" in MapSource, das rote Dreieck bewegt sich in der Routensimulation!

Alle Felder im Register "GPS" sind nun aktiv und gleichzeitig könnt Ihr im Kartenteil die Route  am PC verfolgen welche zeitgleich auch auf dem GPS Gerät zu sehen ist!  
Wichtig ist das Hakerl muss auf "Fahrzeug auf der Karte sichtbar halten" gesetzt sein, sonst fährt das rote Dreieck aus der Kartenansicht! So aber wird die Karte immer "nachgeführt". Ausprobieren!

Wenn Ihr noch das Hakerl auf "Track aufzeichnen" setzt, so läuft am PC Bildschirm die Routensimulation, das rote Positonsdreieck fährt also über die Karte, und gleichzeitig beginnt die Trackaufzeichnung. Hinter dem roten Dreieck entsteht also die "Brotkrümmelspur". Diese simulierte Trackaufzeichnung könnt Ihr auch dann wie gewohnt im Register "Tracks" ansehen.

Einfach die Routensimulation am PC ausprobieren - viel Spaß damit.

 

 

 

 

 

 

Noch ein Hinweis zum Schluss

Wir geben hier nur unsere persönlichen Erfahrungen wieder, alle Beschreibungen beziehen sich auf unser Gerät und auf das von uns verwendete Zubehör bzw. Software. Sämtliche auf diesen Seiten beschriebenen Tipps und Tricks haben wir alle selbst ausprobiert, trotzdem übernehmen wir keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Funktionsfähigkeit auf euren Geräten beim Durchführen der hier von uns beschriebenen Tipps und Tricks!

 

Wir vervollständigen diese Seite laufend, sofern es unsere Zeit zulässt.

Wir arbeiten an den Seiten

Bitte um etwas Geduld.

 

Zurück nach oben zum Seitenanfang

weiter zur  Seite 2

 

Hier klicken um sich die komplette Seite ausdrucken zu lassen
Diese Seite ausdrucken


erstellt am 27. Juli 2003 von  Unsere Webseiten - hier klicken 
letztes update am 06. Jänner  2005  <Email an Silvia&Kurt senden>