Die Insel Santorini
Alle mit Rahmen können durch anklicken vergrössert werden


Santorini - die Vulkaninsel, Schwarzer Sand und weiße Häuser, tiefblaues Meer und tote Lavalandschaft. Vor 3.500 Jahren beim letzten großen Vulkanausbruch versanken Dreiviertel der Insel im Meer, oben auf dem Plan sehr gut zu erkennen. Früher war es eine große Insel, nachdem Ausbruch sind die gewaltigen Wassermassen des Meeres in den Vulkankegel geflossen und haben das heutige Erscheinungsbild von Santorini erschaffen.

Diese Katastrophe vor  3.500 Jahren und die Ausgrabungen in Akrotiri gaben Anlass zu der Theorie, Santorini könnte das sagenhafte Atlantis gewesen sein. Die Insel erhebt sich bis zu 300m aus dem Meer, vom Hafen aus führt eine Straße in ca. 30 Gehminuten nach oben, oder man bewältigt den  Weg auf dem Rücken der Esel, oder aber so wie wir den bequemen Weg mit  der Seilbahn.

Nachdem wir von Kreta mit der MTS Kallisti losgefahren sind, kommen wir nach 5 Stunden Schiffahrt im Hafen von Santorini an. Es gibt 2 Häfen in Santorini, dieser ist der Größere von welchem die Busrundfahrten starten.Im anderen befindet sich die Talstation der Seilbahn von der wir aus die Insel erkundet haben.

 


 

Die Besiedelung auf den Berghöhen von Santorini begann durch die Kapitäne, die das Privileg hatten dort zu leben und Ihre "Paläste" zu errichten. Die Schiffsbesatzung und deren Familien hatten Ihre Unterkünfte in den Felshöhlen der Insel.

 


Santorini lebt vom Tourismus, es gibt auf der Insel 162 Juweliergeschäfte und mindestens genausoviele Kirchen,der schwarze Strand, die weißen Häuser und die blauen Kuppeln sind das Wahrzeichen dieser Insel..

 

Prost!  bei sengender Hitze um die 36°C im Schatten!

 

Auch wenn es auf dem Foto vielleicht anders aussieht aber: "Ehrlich ich schwör´s Sie hat mir die Spriteflasche freiwillig gegeben"..........


Ein Blick von den 300m hohen "Bergen" Santorinis auf das Meer hinaus.

 

Zurück nach oben zum Seitenanfang


erstellt am 19. Juli 2001 von Hier klicken um unsere privaten webseiten zu besuchen
letztes update am 02. Oktober 2004 <Email an Silvia&Kurt senden