Bericht von Silvia und Kurt aus Wien über die Gegensprechanlage n-com von Nolan mittels drahtloser Bluetooth Technik (BT).
Also drahtlose Kommunikation zwischen Fahrer und Sozia, unsere Erfahrungen mit dem n-com Bluetooth Kit 2 von Nolan. Verbinden der Helme und Geräte, BT pairing usw.

 

 

Text von Silvia

Text von Kurt


   

 

Wenn dir der Frame mit der Navigationsleiste links fehlt dann bitte hier klicken! 
Danach links im Inhaltsverzeichnis 2 auf 

Nolan n-com
klicken.

   

Links im Inhaltsverzeichnis 2  auf "Nolan n-com" klicken um wieder auf diese Seiten zu gelangen

 

 

     
     

Alle Bilder/Fotosmit Rahmen können durch anklicken vergrössert werden

     

Nach vielen Jahren mit einer Drahtgebundenen Motorradsprechanlage (von baehr) haben wir uns diesmal bei unseren neuen Helmen für eine drahtlose Verbindung zwischen Fahrer- und Soziahelm entschieden.
Vorteil, die Anlage ist fix in den Helmen eingebaut und nicht an das jeweilige Motorrad gebunden, weiters kann man sich mal ein paar Meter vom bike entfernen ohne gleich jedes Mal den Helm abnehmen zu müssen oder zumindest die Steckerverbindung zu trennen.
Die baehr Anlage muss ja fix in das Motorrad eingebaut werden und über Kabel werden dann die Helme mit dieser Anlage verbunden.
Die baehr Sprechanlage  hat jahrelang einwandfrei funktioniert mit guter Verständigung zwischen Fahrer- und Soziahelm.

Wir haben uns wieder für Nolan Helme entschieden, Modell N103, diese sind bereits für Bluetooth Sprechbetrieb vorgesehen.
Das System von Nolan nennt sich n-com.
Es ist bei den meisten Nolan Helmen bereits vorbereitet, dh. die Innenschale vom Helm ist bereits ausgefräst für die Aufnahme der Lautsprecher, das Mikrophon und die Anlage haben bereits im Helm ihren Platz und Haltepunkte.
Weiters ist in der Helmschale bereits ein Einbauplatz für das Bedienteil vorgesehen.

Dadurch ist der Einbau relativ leicht und schnell erledigt.
Es muss nichts gebohrt, ausgeschnitten oder geklebt werden.
Außerdem hat man nicht an der Außenseite vom Helm einen "Kasten" dran geklebt/geschraubt wo dann die Elektronik ihren Platz findet, so wie das bei den Sprechanlagen der anderen BT Sprechanlagen der Fall ist.

Das n-com System von Nolan besteht aus dem Basiskit - jene Teile die in den Helm eingebaut werden, wie Kopfhörer, Mikrofon, interne Verkabelung und dem "Elektronikteil".
Das "Elektronikteil" (Intercom) gibt es in zwei Ausführungen, einmal als Drahtverbindung zwischen den Helmen und einmal als drahtlose Verbindung mit Bluetooth Technologie, also Kabellos.
Hinweis:
Bitte unbedingt das jeweilige Helmmodell angeben!
Die Basiskit´s unterscheiden sich je nach Modell geringfügig von einander.

 

Hier gleich unser erster und wichtigster Tipp:
Wenn ihr euch jetzt für das Nolan n-com System entscheidet dann achtet darauf das ihr das neue System bekommt!
Es nennt sich Basiskit 2  und Bluetoothkit2!

 

Nolan  n-com   bluetooth 2

 

Neu beim Basiskit 2:
Die Lautsprecher sind bereits in der Standartlieferung in HiFi Qualität!
Früher mussten diese Lautsprecher extra zum Basiskit1 dazu bestellt werden.

Neu beim Bluetoothkit 2 (BT2):
Es befindet sich bereits ein Multiwirekabel2 in der Verpackung zum Anschluss von z.B. einem MP3 Player.
Also bereits beim Kauf darauf Achten das ihr das neue Basiskit 2 und BT Kit2 bekommt, die neuen Verpackungen sehen so aus:

n-com Basiskit 2  Achtet auf den runden, roten Aufkleber mit dem Hinweis der Hifi Qualität!
n-com Basiskit 2

n-com Basiskit 2  für Nolan Helm N103
Achtet auf den runden, roten Aufkleber "Hifi Qualität"!
     

n-com Basiskit 2 - alles fix und fertig und passt exakt in den Nolan Helm.
n-com Basiskit 2

n-com Basiskit 2
Der Helm ist bereits für den Einbau von Lautsprechern, Mikrofon, Akkuhalterung und Elektronikteil vorbereitet.
Links im Bild ist der Akkuhalter zu sehen, vorne der Mikrofonbügel mit Mikrofon und rechts die Montageplatte auf welcher sich die Steckerbuchsen befinden (früher beim Kit 1 waren da noch lose Stecker an Kabeln!) und die Steckverbindung zur Elektronikeinheit
Weiters ist die "linke Seite" und die "rechte Seite" im Basiskit2 mit einem Kabel verbunden und nicht wie im Kit1 mit einem Leiterplatinenstreifen!
Einbau geht problemlos da für alle Teile Befestigungen und Plätze schon im Helm vorgesehen sind.

Einbauanleitung n-com Basiskit 2  in Nolan Helm N103 <anklicken>

 

     


n-com Bluetoothkit  2

n-com Bluetoothkit 2
Das neue Bluetoothkit 2 enthält bereits ein Kabel um z.B. einen MP3 Player anschließen zu können.
Achtet auch hier wieder auf den runden, roten Aufkleber "Kabel mitgeliefert".
     

n-com Bluetooth 2  Bedieneinheit
n-com Bluetooth  2 Bedienteil

n-com Bluetooth 2 Einheit
Diese Bedienteil wird an der Außenseite vom Helm angebracht, einfach den Deckel vom Helm abnehmen mit der Aufschrift n-com und stattdessen diese Bedieneinheit (E-Box/Bedienteil) einsetzen.
     

Nolan Klapphelm mit eingebauter n-com  Sprechanlage
n-com Anlage im Helm

Am Helm montiert schaut das ganze dann so aus wie auf dem linken Bild.
Das Kabel kann bei der drahtlosen Verbindung , also über BT, der beiden Helme entfallen.
     

Wie oben schon erwähnt ist der Einbau der Anlage leicht zum durchführen.
Für den ersten Helm habe ich noch 30min gebraucht, beim zweiten dann nur mehr 10 Minuten :)
Fotos vom Einbau haben wir keine gemacht, da die beiliegende Einbauanleitung genau zeigt wie wo was hinkommt.

Wenn also jemand neugierig ist, dann bitte hier die Einbauanleitung anschauen und nachlesen:

Einbauanleitung n-com Basiskit 2  in Nolan Helm N103 <anklicken>

Bitte unbedingt beachten:
Beim ersten Mal den Akku mit dem mitgelieferten Ladegerät unbedingt mindestens 10 Stunden lang aufladen!

 

     

Partnerschaft (pairing) einrichten:

Nachdem die Akkus geladen waren konnten wir mit dem weiteren "Einrichten" der Anlage beginnen.
Bei allen Bluetooth Verbindungen muss beim ersten Mal das so genannte "pairing" durchgeführt werden.
Also die "Partnerschaften" müssen hergestellt werden, damit beim nächsten Einschalten die Geräte wissen welche zueinander gehören.
Dieser Vorgang ist in der Regel nur einmal notwendig und muss mit jedem Bluetooth Gerät durchgeführt werden.

Als erstes haben wir natürlich das pairing (Partnerschaft) zwischen den beiden Helmen hergestellt.
Auch das ist in der Bedienungsanleitung zum BT Kit 2 beschrieben:
 

Bedienungsanleitung n-com Bluetoothkit 2   <anklicken>

Hier möchten wir aber das "pairing" noch mal im Detail ganz genau Beschreiben.
Ausgangszustand - beide BT2 Kits sind abgeschaltet.
Als erstes am Fahrerhelm länger als 8 Sekunden die "ON" - Taste drücken,
nach 8 Sekunden gedrückter ON- Taste geht die BT 2 Kit Einheit in den "Partnerschaftsmodus".
Der Partnerschaftmodus wird durch schnelles Blinken aller 3 Tasten angezeigt, schaut so aus:

 


Partnerschaftsmodus "pairing"

Sollte das Video links nicht zum sehen sein, hier der Direktlink zum Herunter laden als MP4 Datei:

Filmdownload als MP4

     
Jetzt den Soziahelm ebenfalls durch Drücken der ON Taste länger als 8 Sekunden in den "Partnerschftmodus" (pairing) bringen, die 3 Tasten Blinken schnell so wie oben im Video zu sehen.
Beide BT 2 Einheiten Blinken nun schnell so wie oben im Video zu sehen und befinden sich beide im "Partnerschaftsmodus" -  jetzt am Fahrerhelm (!) einmal kurz die ON Taste drücken.
Nicht ungeduldig werden es dauert jetzt ein paar Sekunden bis die Notwendigen Daten übertragen wurden für die  "Partnerschaft" zwischen den beiden Helmen.

Wenn die Partnerschaft abgeschlossen ist wird dies in den Helmen mit einem Ton bestätigt.
Der Ton für eine Verbindung hört sich so an:

Verbindungston n-com anhören <anklicken>

und die Anzeige an der BT 2 Einheit wechselt in den Anzeigemodus "Normalbetrieb", die Anzeige für den Normalbetrieb schaut dann so aus:


Normalbetrieb BT 2

Sollte der Film links nicht zu sehen sein, alternativ als MP4 file hier zum ansehen:

Filmdownload als MP4

     
Nachdem der Verbindungston in beiden Helmen zu hören war und die Anzeige wie im Video "Normalbetrieb" zu sehen ist auf beiden Helmen wird die Gegensprechverbindung zwischen den beiden Helmen hergestellt.

Jetzt beide Helme wieder abschalten, durch Drücken auf die ON Taste länger als 4 Sekunden!
Damit wird die neue Partnerschaft gespeichert!
Beide Helme schalten sich ab, die Anzeigen auf den BT 2 Einheiten erlischen - das Pairing (Partnerschaften einrichten) ist jetzt beendet.
Im Normalfall muss dieses Prozedere nun nicht mehr durchgeführt werden, außer man möchte andere BT Geräte mit den Helmen verbinden.

Beim nächsten Einschalten - länger als 4 Sekunden die ON Taste drücken - zuerst den Soziahelm einschalten!
Hinweis:
Nach 2 Sekunden ist ein kurzer Ton zu hören, immer noch die ON Taste gedrückt halten!
Also mindestens 4 Sekunden zum Einschalten der BT 2 Einheit die ON Taste gedrückt halten, im Helm wird das Einschalten mit dem "Einschaltton" quittiert.


Danach den Fahrerhelm einschalten. (ON länger als 4 Sekunden drücken)
Jetzt einige Sekunden warten!
Die Helme werden sich jetzt automatisch miteinander verbinden, dauert zwischen 5 - 10 Sekunden.
Bestätigt wird die Verbindung wiederum durch den Verbindungston <anhören> welcher in beiden Helmen zu hören ist.

Anmerkung:
Sollte zuerst der Fahrerhelm eingeschaltet worden sein und erst danach der Soziahelm so ist das auch kein Problem ABER nachdem beide Helme eingeschaltet sind MUSS an einem der beiden Helme (welcher ist egal) kurz die ON Taste gedrückt werden - damit die Gegensprechfunktion aktiv wird.

 

Die Gegensprechverbindung bleibt aufrecht, sie kann unterbrochen werden durch kurzes Drücken auf die ON Taste der BT 2 Bedieneinheit, oder aber wenn die maximale Reichweite der Funkverbindung überschritten wird.
Das Unterbrechen der Verbindung wird in beiden Helmen bestätigt durch einen Signalton, der hört sich so an:

Verbindung getrennt - Ton <anklicken>

 

Nochmaliges kurzes Drücken auf ON aktiviert die Verbindung wieder.

Danach die gewünschte Lautstärke einstellen durch drücken der beiden roten Dreieckstasten, Lautstärke höher oder niedriger, je nach Bedarf und eigenem Geschmack.
Die Lautstärke kann in ca. 8 Stufen eingestellt werden, nach jedem Tastendruck ist ein kurzer Ton zu hören.
Bei erreichen der  leisesten Stufe und der lautesten Stufe ist  jeweils ein Bestätigungston im Helm zu hören sind, auch hier wieder zum anhören während ein MP3 Player angeschlossen ist:

leiseste Stufe - Bestätigungston anhören

lauteste Stufe - Bestätigungston anhören

Oben beim Anhören der leisesten Stufe ist zuerst die Musik vom MP3 Player zu hören, dann die jeweiligen kurzen Töne die das Drücken der "Leise-Taste" bestätigen, die Musik wird auch immer leiser bis am Ende der tiefe Ton zu hören ist, welche die leiseste Stufe akustisch darstellt.

Ebenso beim Anhören der lautesten Stufe sind die kurzen Bestätigungstöne für den Tastendruck zu hören und am Ende dann der längere Pfeifton  welches das Erreichen der Maximal Lautstärke signalisiert.
Die Aufnahmen sind direkt aus dem Helm, so kann man sich gleich von der Qualität überzeugen.
.... und über das verwendete Musikstück diskutieren wir nicht  :)
 

     
Wir haben am Soziahelm über Kabel einen MP3 Player angeschlossen, die Musik ist aber in beiden Helmen zu hören!
Jeder kann aber für sich die Lautstärke in seinem Helm regulieren, oder im Bedarfsfall einfach die Verbindung überhaupt trennen wenn er seine Ruhe haben möchte.
Einfach kurz die ON Taste gedrückt und die Verbindung wird beendet.
ABER beide Helme können durch kurzes Drücken der ON Taste die Verbindung sofort wieder herstellen.
Auch hier wieder nicht ungeduldig werden, es dauert ein paar Sekunden bis die Verbindung steht, in den beiden Helmen sind aber die Bestätigungstöne für die Verbindung zu hören.

 

Akkuleistung / Betriebsdauer:

Wir waren natürlich neugierig und wollten wissen wie lange der Akku hält.
Also haben wir den MP3 Player durchlaufen lassen, dadurch wird ja die BT Gegensprechverbindung zwischen Fahrer/Soziahelm permanent aufrecht erhalten.
Nach 9,5 Stunden (!) permanenten Betrieb war ein kurzer Doppelton im Helm zu hören, er weißt akustisch daraufhin das der "Reservebetrieb" begonnen hat.
Der Ton muss nicht quittiert werden so wie mit dem BT Kit 1, er wiederholt sich ca. alle 5 Minuten und meldet den Status "Reservebetrieb".
Ab diesem Zeitpunkt wurde die Verbindung noch 40 Minuten lang aufrecht gehalten.
Wenn die BT Einheit in den Reservemodus wechselt, wird dies auch auf der Bedieneinheit durch ein "Wechselblinken" der Anzeige angezeigt, schaut dann so aus:
 


Reservebetrieb BT 2

Sollte sich das Video links nicht abspielen lassen, dann bitte hier direkt Herunter laden:

Filmdownload als MP4

     
Nach über 10 Stunden Dauerbetrieb war dann der Akku leer und die BT Einheiten haben sich selbstständig abgeschaltet.
Das Aufladen von komplett entleerten BT 2 Akkus dauert ca. 2.5 bis 3 Stunden.
Die LED am Steckerladegerät leuchtet während des Ladevorganges Rot  und ändert sich in Grün wenn der Akku im Helm wieder voll geladen ist.
Da wir sicher nicht 10 Stunden lang durchquatschen können also auch sehr lange Tagestouren sicherlich mit einer Akkuladung problemlos gemacht werden.
Falls jemand ganz sicher gehen will, es gibt auch ein 12V Zigarettenstecker Ladegerät um unterwegs die Akkus in den Helmen zu laden.
 

Ein großes Plus der Nolan n-com BT Anlage ist der externe Akku.
Er wird in der rechten Helmseite eingefügt (Platz und Halterung  im Basiskit2) und befindet sich dann unter dem Styropor (ESP Material), darüber ist ja dann noch der Schaumgummi und darüber dann die eigentliche Helmpolsterung.
Ersatzakku kostet ca. 25,- Euro und wird ganz normal an die Anlage im Helm angesteckt.
Eine kleine runde Steckerbuchse stellt die Verbindung zum Ladegerät her.
Sie lässt sich problemlos unter der Nackenpolsterung verstecken, da ist genügen Platz.
Die beiden Audiobuchsen 2,5mm und 3,5mm sind jetzt fixe Buchsen im Basiskit 2 und nicht wie früher lose baumelnde Stecker.
Sie befinden sich an der linken Seite und die Durchführung ist bereits fix im Helm integriert.
Für deren Einbau einfach die Gummiabdeckung herausdrücken und die Buchseneinheit durchstecken - siehe Handbuch Einbau Basiskit 2.

Bei vielen anderen BT Gegensprechsystemen befindet sich der Akku im Gerät!
Austausch ist nur durch den Hersteller möglich - also Sprechanlage einschicken und warten bis der Hersteller den Akku getauscht hat.
Der Akku dürfte so etwas wie der vom PDA Sony S 500c  sein, oder einer der Nokia Handys z.B. BL-5C usw.

 

 

Telefonverbindung:

Die n-com BT 2 Bedieneinheiten können einen zweiten BT Kanal benützen!
Somit ist es uns möglich auch das Telefon von Silvia mit ihrem Soziahelm zu verbinden.
Obwohl das Modell (Sony Ericson W705) von Silvia noch nicht in der Liste der  kompatiblen Handys steht hat es doch einwandfrei funktioniert.

Auch hier muss erstmalig wieder eine neue Partnerschaft (pairing) zwischen dem Soziahelm und dem Handy hergestellt werden.
Die Vorgangsweise ist fast ident wie ganz oben auf der Seite erklärt beim Einrichten der Partnerschaft zwischen den beiden Helmen.
Als erstes muss die Bluetooth Funktion am Handy (Sony W705) eingeschaltet werden:

 

Sony W 705  im Menü > Einstellungen auswählen durch auswählen vom Schraubenschlüssel
Sony W 705 Menü

Am Handy Menü auswählen und die Einstellungen aufrufen, siehe linkes Bild der Schraubenschlüssel (weißer Kreis).
     

Sony W 705  in Konnektivität den Eintrag "Bluetooth" auswählen
Sony W 705 Konnektivität

In den Einstellungen ganz oben im Register  nach rechts gehen zu den beiden Pfeilen, siehe weißer Kreis rechts oben!
Es öffnet sich das Menü "Konnektivität" - hier die zweite Zeile auswählen "Bluetooth", siehe mittlerer weißer Kreis im Bild links.
Mit "Wählen" (weißer Kreis unten) geht es weiter zum Bluetooth Menü.
Anmerkung:
Das linke Bild zeigt den Status vom Telefon als Bluetooth noch abgeschaltet war! Zwischen dem "H" und dem grünen Baum in der obersten Zeile ist das BT Icon noch nicht zu sehen.
     

Sony W 705  im Menü Bluetooth BT zuerst einschalten das Icon oben im weißen Kreis für BT EIN muss zu sehen sein! Danach aus dem Menü "Freisprecheinrichtung" auswählen!
Sony W 705 Freisprecheinrichtung

Im Menü Bluetooth wird die BT Funktion generell ein/ausgeschaltet durch auswählen der ersten Zeile.
(da steht jetzt "Ausschalten" da BT schon eingeschaltet ist!)
Das linke Bild zeigt bereits die BT Funktion eingeschaltet!
Zu erkennen am BT Icon in der obersten Zeile, siehe weißer Kreis zwischen "H" und dem grünen Baum - dort ist das Icon für das eingeschaltete BT jetzt im weißen Kreis zu sehen.
Aus dem Menü jetzt die Zeile "Freisprecheinrichtung" auswählen.
Das BT Icon zeigt nur an das BT am Handy aktiviert ist, es zeigt NICHT das die Freisprecheinrichtung eingeschaltet ist!
     

Sony W 705  im Menü  "Meine Freisprecheinr" auswählen
Sony W 705 Meine Freisprecheinrichtung

Wir befinden uns jetzt im Menü "Freisprecheinrichtung"
Das linke Bild zeigt an das Bluetooth eingeschaltet ist, siehe oberste Zeile das BT Icon zwischen dem "H" und dem grünen Baum.
Anmerkung:
Das BT Icon zeigt nur an das BT überhaupt aktiviert ist am Handy!
Es bedeutet aber nicht das die Freisprecheinrichtung schon läuft!
     
Wir haben also jetzt am Handy vorerst nur die BT Funktion generell eingeschaltet!
Das BT Icon oben im Bild zwischen dem "H" und dem grünen Baum zeigt an das BT jetzt aktiv ist am Handy.
Das Telefon ist also jetzt bereit für die Partnerschaft (pairing) mit dem Soziahelm.
Jetzt die Schritte wie bei der Helmpartnerschaft zwischen den Helmen durchführen, also so:

Handy ist eingeschaltet und BT Funktion ist eingeschaltet.
Das Handy ist also bereit für eine neue Partnerschaft (pairing).
!Der Fahrerhelm bleibt die ganze Zeit ausgeschaltet!
Die BT 2 Einheit am Soziahelm ist ausgeschaltet.
ON Taste auf der BT2 Einheit länger als 8 Sekunden drücken, alle 3 LEDS Blinken jetzt wieder ganz schnell und zeigen den Status "Partnerschaft" an. (siehe das Video oben "Partnerschaftsmodus")
Jetzt einige Sekunden warten!
Nach ca. 10 Sekunden meldet sich die n-Com BT Einheit als neuer Partner am Handy an und wird am Handy Display angezeigt.
Am Handy kommt die Frage "Verbindung herstellen?" - mit JA (OK)  bestätigen.
Es folgt am Handy die Sicherheitscode Abfrage.
Jetzt 0000 (4x die Null) ins Handy eintippen und mit OK bestätigen.
Wieder einige Sekunden warten!
Das Handy und der Soziahelm stellen jetzt ihre neue Partnerschaft her.

     

Sony W 705  im Menü  "Meine Freisprecheinr" auswählen
Sony W 705 N-Com BT2 Partnerschaft

Nach erfolgreich hergestellter Partnerschaft ist die Nolan n-com BT2 Einheit im Menü "Meine Freisprecheinr." vom Handy W705 in der Liste zu sehen.
Die Nolan n-com BT2 Einheit meldet sich bei uns mit dem Eintrag N-Com BT2.06a9e am Handy an.
(Hinweis: die Zahlenkombination 06a9e gibt Firmwareversionen der BT2 Einheit an, sind ab Werk von Nolan installiert).
     
So fertig.
Die neue Partnerschaft zwischen dem Soziahelm mit der Nolan n-com BT2 Einheit und dem Sony Handy W705 ist eingerichtet.
Zum speichern dieser neuen Partnerschaft muss der Soziahelm wieder abgeschaltet werden!
Dazu länger als 4 Sekunden (aber nicht 8 sek sonst ist man wieder im Partnerschaftsmodus!) die ON Taste drücken und warten bis die LED Anzeigen auf den Tasten ausgehen.
Der Soziahelm ist nun ausgeschaltet.
Auch dieser Vorgang ist im Normalfall nur ein einziges Mal notwendig.


Beim nächsten Einschalten sollte sich der Soziahelm bereits autom. am Handy anmelden.
Wichtiger Hinweis:
Als erstes das Handy einschalten und sicherstellen das die BT Funktion am Handy aktiv ist.
Als zweites den Helm einschalten.
Der Helm wird sich autom. am Handy als Freisprecheinrichtung anmelden.

Wenn zuerst der Helm eingeschaltet wurde und danach das Handy, also quasi das Handy den Helm ruft so ist das auch kein Problem ABER es MUSS kurz die ON Taste am Helm gedrückt werden!
Tut man das nicht bricht immer wieder die BT Verbindung zwischen Handy und Helm ab!
Man muss also am Helm bestätigen das sich das Telefon via BT verbinden darf.
Das passiert aber nur wenn das Handy vor dem Helm BT mäßig eingeschaltet wurde!

Das untere Bild zeigt den Infoschirm am Handy, das Handy wurde vor dem Helm eingeschaltet und wartet jetzt bis am Helm kurz die ON Taste gedrückt wurde, als Bestätigung das die Verbindung hergestellt werden darf.
Schaltet man zuerst das Handy ein und danach erst den Helm verbinden sich die beiden Geräte sofort automatisch ohne Nachfrage.

     
     

Sony W 705  Helm wird in der Statusleiste ganz oben als aktiv dargestellt, siehe weißer Kreis
Sony W 705 und n-com BT Verbindung

Nach dem Einrichten der Partnerschaft (pairing) zwischen Soziahelm und Handy meldet sich der Helm automatisch nach seinem Einschalten sofort beim Handy an.
Im Menü "Meine Freisprecheinrichtungen" wird der Helm jetzt angezeigt als "N-Com BT2.06a9e".
JETZT ist auch zum ersten Mal die Freisprecheinrichtung (=der Soziahelm) oben in der ersten Zeile zu sehen!
Siehe das blaue Icon im weißen Kreis zwischen "H" und dem grünen Baum.
     
Ab jetzt können eingehende Gespräche am Telefon mit dem Soziahelm empfangen werden.
Wenn ein eingehender Telefonanruf am Handy ankommt, beginnt es im Helm zu läuten.
Ein kurzer Druck auf die ON Taste nimmt das Gespräch an und über den Helm kann telefoniert werden.

 

 

MP3, Gegensprechen, Telefonieren, Naviansage:

So wie funktioniert das ganze den nun in der Praxis?
Sehr gut!
Wir haben also folgendes gemacht:

  • Handy von Silvia als erstes eingeschaltet und BT aktiviert.
  • Soziahelm von Silvia eingeschaltet - verbindet sich sofort mit dem Handy
  • Fahrerhelm eingeschaltet - verbindet sich nach ca. 5-10 Sekunden mit dem Soziahelm
  • MP3 Player mit Kabel am Soziahelm angesteckt

Ich kann mich also jetzt mit Silvia unterhalten und wir beide hören die Musik aus dem MP3 Player.
Es ist Gegensprechen möglich, ich kann also gleichzeitig sprechen und Silvia hören.
Ebenso umgekehrt.


Wenn jetzt jemand Silvia am Handy anruft passiert folgendes:

  • Die Musik wird automatisch ausgeblendet im Helm von Silvia
  • Die Verbindung zwischen den beiden Helmen wird automatisch getrennt (Privatsphäre Telefonie)
  • Es läutet im Soziahelm von Silvia
  • Silvia drückt kurz die ON Taste und nimmt das Telefongespräch an
  • Silvia telefoniert
  • Beenden der Telverbindung: entweder der Anrufer legt auf oder Silvia drückt 2 Sekunden lang die ON Taste am Helm
  • Nach dem Ende vom Telefonat trennt der Soziahelm automatisch die Verbindung zum Handy.
  • Es kommt automatisch wieder die Musik aus dem MP3 Player und nach ein paar Sekunden verbindet sich autom. der Soziahelm wieder mit dem Fahrerhelm.
  • Verbindungen wieder wie vor dem Telefonanruf - Gegensprechen Fahrer/Sozia und beide hören wir die Musik aus dem MP3 Player.

Das ganze hört sich dann im Soziahelm so an:

Telefonat  anhören

Im Audiofile "Telefonat anhören" ist zuerst der MP3 Player zu hören, der eingehende Telefonanruf unterbricht den MP3 Player und schaltet ihn stumm - es läutet im Helm, mit der ON Taste an der n-com Einheit wird das Telefongespräch angenommen.
Am Ende vom Telefonat ist ein kurzer Signalton zu hören für die Beendigung der Telefonverbindung.
Es wird autom wieder die Musik aus dem MP3 Player zugeschaltet.
Es dauert ca. 5 Sekunden und auch die Verbindung zum Fahrerhelm wird wieder autom hergestellt - der "Verbindungston" ist am Ende vom file sehr gut zu hören.

Unser GPS  Garmin SP3 hab ich, wegen fehlender BT Möglichkeit
(der SP3 hat so was noch nicht), auch mit Kabel
(Nolan N-COM MULTIMEDIAKABEL "U" GPS (TOMTOM/GARMIN) an den Fahrerhelm angeschlossen - verhält sich ebenso wie der MP3 Player, Silvia kann die Naviansagen auch über die BT - n-com Verbindung zwischen den beiden Helmen hören.
Wir haben dann so wie in der Kabelgebundenen baehr Anlage den MP3 Player mit Musik und die Naviansagen in beiden Helmen und können gleichzeitig Gegensprechen miteinander.
Wenn mir das alles zuviel wird drück ich kurz die On Taste auf meinen Helm und hör nur mehr die Naviansage - bis mich Silvia mit ihrer ON Taste auf ihrem Helm wieder holt oder ich mit meiner ON Taste die Verbindung zu Silvia wieder herstelle.

Die neuen Navigeräte können ihre Ansagen ja ebenfalls über BT übertragen, wir sind gespannt wie es sich dann verhält und welche Prioritäten da vorgegeben sind.
Ich gehe aber davon aus, dass das Navi bei einer Ansage die Verbindung zu Silvia trennt und nach der Durchsage wieder hergestellt wird.
Können wir aber im Augenblick nicht testen da unser altes GPS  Garmin SP3 kein BT hat.

Nachtrag August 2010:
Test mit einem Garmin zumo 660 hat unsere obige Vermutung bestätigt.
zumo 660 via BT mit n-com verbinden, (pairing/Partnerschaft) einrichten problemlos und fehlerfrei.
Aber die Naviansagen vom zumo 660 trennt die BT Verbindung zwischen den Helmen. Erst wenn die Naviansage vorbei ist, verbindet sich der Soziahelm wieder automatisch mit dem Fahrerhelm.
Das Multimediakabel "U" (Bestellnr 10001451 beim Louis) von Nolan N-com für Garmin und TomTom GPS funktioniert auch problemlos am zumo 660.

 

 

Reichweite:

In der Beschreibung ist immer "nur" von 10m Reichweite die Rede, aber das können wir nicht bestätigen.
Bei freier Sicht zwischen den beiden Helmen sind ohne Probleme 50m möglich, danach beginnt es zu rauschen im Helm und Silvia ist nur mehr Bruchweise zu verstehen.
Befindet sich eine Hausmauer dazwischen dann sind 10-15m Verbindung möglich.
Die Verbindung wird nicht sofort getrennt bei Störungen!
Erst nach ca. 15 Sekunden wenn die beiden Helme außer Reichweite sind, trennen die Helme die Verbindung - man hört wieder den Signalton für die Trennung im Helm.
Wenn man wieder innerhalb der Reichweite ist, genügt ein kurzer Druck auf die ON Taste und die BT Verbindung zwischen den beiden Helmen wird wieder hergestellt.

 

 

Musik- und Sprachqualität:

Die Lautsprecher vom Basiskit 2 haben ja wie oben schon erwähnt HiFi Qualität.
Somit kann man sich Musik vernünftig während der Fahrt anhören - natürlich eine Klangqualität wie von JBL Bändchen Hochtönern und 38cm Basslautsprechern mit Exporutsche werden nicht erreicht :)

Die Sprachverständigung bis 120km/h ist sehr gut, kein Unterschied zur baehr Anlage.
Über 120km/h muss man schon genau hinhören was der andere zu sagen hat, aber es ist noch verständlich. Aber da konzentrier ich mich eh schon lieber auf die Straße :)

 

 

Weitere Infos:
An dieser Stelle werden wir später weitere Infos und unsere Erfahrungen über die Nolan n-com  Bluetooth Gegensprechanlage eintragen.

 

     
     
     
     

 

 

 

 

Zurück nach oben zum Seitenanfang

 

 

Counter, Besucher auf unseren webseiten seit dem  Bestehen ab August 1998


erstellt  am 20. Juli 2009  von Unsere persönlichen Webseiten - hier klicken 
letztes update 20. August  2010  <Email an Silvia&Kurt senden>