Auf dieser Seite erzählen wir euch von unserem  Urlaub in Ägypten am Roten Meer.
Über Hurghada, das Hotel Dana Beach und einem Schnorchelausflug zu den Riffen.
Es gibt wieder dutzende Fotos zu betrachten, daher halte ich mich mit dem Text kurz.
Viel Spaß beim Betrachten dieser Seite.
Wir hoffen, für euch die eine oder andere wichtige Information bieten zu können.
 

 

 

Text von Silvia

Text von Kurt


   

 

Wenn dir der Frame mit der Navigationsleiste links fehlt dann bitte hier klicken! 
Danach links im Inhaltsverzeichnis 2 auf 

Ägypten Hurghada  2009
klicken.

   

Links im Inhaltsverzeichnis 2 auf Ägypten Hurghada 2009 klicken um wieder auf diese Seiten zu gelangen

 

 

Tutenchamun

Flagge Ägypten

Tutenchamun

 

     
     

Alle Bilder/Fotosmit Rahmen können durch anklicken vergrössert werden

     
An einem Samstag Mitte Mai 2009:


Silvia hat gestern noch Koffer gepackt, ihr neues Gewand probiert (keine Ahnung warum für Frauen ihr gutes, altes Gewand welches sie besitzen auf einmal nicht mehr ausreichend ist... null ahnung)
Eine Auslandsreiseversicherung und die Ortsabwesenheitserklärung bei der Post haben wir schon unter der Woche erledigt.
Unsere Reisedokumente wurden uns von TUI auch schon vor 2 Wochen zugeschickt, dieses mal hat es geklappt, voriges Jahr wurden uns ja Reiseunterlagen für Personen aus der Steiermark zugeschickt.
Reiseveranstalter ist heuer 1,2,Fly und wir sollen mit der AUA Flug OS 9543 von Wien nach Hurghada fliegen, zumindest ist es so mal geplant.

Die Akkus für unsere beiden Digikameras wurden noch in der Nacht neu aufgeladen und können eingepackt werden.

Dieses mal wollen wir das mit dem Voreinchecken ausprobieren, also fahren wir schon am Samstag um 19:30 Uhr zum Flughafen und geben unsere Koffer ab am Schalter 69.
Es funktioniert problemlos und auch unsere Flugticktes bekommen wir.
Jetzt brauchen wir uns zum eigentlichen Abflug  nicht mehr mit den Koffern anstellen, sondern können gleich direkt in den Flieger.

Am nächsten Tag, kurz nach halb 3 Uhr morgens holt uns Sabine, meine Schwester, ab und wir fahren zur Abflughalle vom Flughafen Wien-Schwechat.

Mit den Flugtickets in der Hand für den Flug OS 9543 betreten wir die Abflughalle.
Wir werden in Reihe 12 - das ist unmittelbar vor der rechten Tragfläche mit Blick auf das Triebwerk - sitzen.
Um 4 Uhr 20 soll das Boarding beginnen am Gate A06, da wir noch Zeit haben gehen wir in die Ankunftshalle, beim Mc Donalds gibt es Frühstück, fein - leider aber erst ab 4 Uhr motz .....

Also gehen wir wieder wie gewohnt hinüber zur Bäckerei Ströck, die hat auch 24h durchgehend geöffnet und gerade ganz frisches Gebäck bekommen.
Silvia bekommt ihr letztes gutes Wiener Frühstück für die nächsten 2 Wochen.
3,80 € für Kaffee, Croissant, Kürbiskernweckerl, Butter, Marmelade oder Honig.
Nach dem Frühstück geht Silvia noch mal kurz hinaus um eine zu zischen, ihr wisst´s eh das Rauchverbot am Flughafen.... eine Qual für jenen Part von uns beiden der permanent seine Nikotinsucht zu befriedigen versucht....


Kurz nach 4 Uhr verlassen wir die Ankunftshalle und begeben uns hinüber zur Abflughalle.
Wir durchschreiten die Passkontrolle und gehen in Richtung Gate 06.
Das übliche Prozedere mit allen Metallgegenständen abgeben beim Check-in beginnt.
Ich habe in weiser Voraussicht schon diesmal auf einen Gürtel verzichtet, man muss in sowieso dort ablegen um "grün" durch den Metalldetektor zu kommen.
Silvia darf ihren natürlich ablegen, damit sie auch "grün" durch den Metalldetektor kommt
Auch das haben wir geschafft und gegen 4 Uhr 15 sitzen wir also am Gate A06 und warten dass das Boarding beginnt.

     

Bild 2009_23088 - Wetter in Wien
Wien - Wetter

Bild 2009_23092 - Flughafen Wien Schwechat Abflughalle Wien  Anzeigetafel
Flughafen Wien

Bild 2009_23185 - Gate A06 Abflugterminal  in Wien
Flughafen Wien

     
Wir gehen durch bis zu unserer Reihe 12 und nehmen auf der rechten Seite den Fenstersitzplatz "F" und daneben den Platz "E" in unseren Besitz.
Pünktlich wie geplant rollen wir kurz vor 5 Uhr auf die Startbahn 29 und heben um 5 Uhr ab.
     

Bild 2009_23098 -  über Wiener Neustadt
nach dem Start in Wien

Bild 2009_23102 -  über Wiener Neustadt
nach dem Start in Wien

Bild 2009_23117 - Fluginformationen über den LCD Schirm
Fluginfo

     
Wir fliegen westlich und Silvia kann schon die Voralpen sehen, als der Flieger abdreht in Richtung Wiener Neustadt, unsere Flugroute geht über den Plattensee (Balaton) in Ungarn, weiter über Serbien und an der Mazedonischen Grenze entlang bis Griechenland,
Wir überfliegen Thessaloniki und Kreta, fliegen an der Türkei vorbei quer über die Ägäis.
 

Es gibt wieder ein echtes Wiener Frühstück in unserem Flieger mit der Flugnummer OS 9543 von Lauda.
Eine Boing 737-800 mit dem Rufzeichen OE-LNR, die auf den Namen "Frank Zapper" getauft wurde.
Der Service ist sehr gut, immer wieder werden Getränke, Tee oder Kaffe serviert.
Zum essen gibt es Eierspeis mit Pilzen und Tomaten, Gebäck, Butter, Marmelade und Joghurt.
Anschliessend wird ein Film gezeigt mit Kate Hudson.
Nach dem Film werden die "Ankunftskarten" noch verteilt, diese füllen wir noch im Flieger aus.
So vergehen die fast 4 Stunden Flug relativ schnell und ca. gegen halb 9 Uhr Wiener Zeit beginnt der
Sinkflug aus 11.000m Höhe.

     

Bild 2009_23148 -  Fluginfo  minus 55°C Aussentemperatur
Fluginfo  minus 55°C

Bild 2009_23150 -  Landesanflug auf Hurghada
Landeanflug Hurghada

Bild 2009_23155 -  Landesanflug auf Hurghada
Landeanflug Hurghada

     
Um 8 Uhr 50 Wiener Zeit (= 9 Uhr 50 Hurghada Zeit) setzen wir am Flughafen von Hurghada auf.
Über die fahrbare Treppe gehen wir hinunter auf das Rollfeld und die trockene Hitze knallt uns voll entgegen!
Es hat jetzt schon 26°C, in Wien waren es gerade mal 14°C und Regen beim Abflug.
Wir steigen in den wartenden Bus ein.
Dieser bringt uns zum Flughafengebäude.

Gleich nach dem Eintritt in das Flughafengebäude stehen wir wieder in einer Schlange.
Das ist neu, die gab es voriges Jahr noch nicht.
3 Personen stehen an der Spitze der Schlange, mit Mundschutz, Schutzhandschuhen und mit einem
Fieberthermometer bewaffnet - Schweinegrippe lässt grüßen.
Wir kommen glimpflich durch die Temperaturkontrolle
Das Messen dauert ja nur wenige Sekunden und wird über so ein modernes Fieberthermometer durchgeführt welches nur wenige Sekunden in das Ohr gehalten wird.
Dabei wird für jeden Passagier eine eigene Hygiene Plastikschutzfolie über die Messspitze gelegt.

Nach dem Eintritten sollen wir uns links anstellen beim Schalter für die Einreisevisa.
Wir hatten über TUI gebucht und der Reiseveranstalter ist 1,2-Fly.
Dieses mal hatten wir keine Gutscheine in den Reiseunterlagen für die Visa!
Der Mann von Travico (Partner von der TUI Gruppe vor Ort in Hurghada) erklärt uns das wir 36 Euro bezahlen müssten für die Visa.
Wir lehnen Dankend ab und gehen rechts zum Bankschalter dort bekommen wir die gleichen Visa um 12,50 Euro pro Person!


TIPP!
Wenn jemand in seinen Reiseunterlagen keinen Gutschein für das Visa hat, geht schräg hinüber auf der rechten Seite zum Bankschalter!
Die Visa kosten dort 15 US Dollar es kann aber problemlos in Euro bezahlt werden (12,50 Euro pro Person).
Nachdem uns der Schalterbeamte an der Bank die Visa in die Pässe geklebt haben gehen wir zur Passkontrolle.

Dort wird der im Flieger ausgefüllte "Ankunftsschein" abgegeben und der Beamte kontrolliert das Visa.
In der nächsten Warteschlange beim folgenden Durchgang steht dann wieder ein anderer Beamter und kontrolliert den vorigen Beamten ob eh mit dem Visa alles in Ordnung ist - ja administrativen Wahnsinn gibt es auch hier

 

Silvia bekommt schon gaaanz leicht die Krise trösten, nicht wegen dem Anstellen in den diversen Schlangen, aber sie hat jetzt schon 5 Stunden keine zischen können und das macht sich nun mal in Unruhe und quengeln bemerkbar...


Wir betreten die Ankunftshalle und holen unsere Koffer.
Schon auf dem Weg dorthin sehen wir unsere beiden Koffer vorbeiziehen.
Wir holen sie und begeben uns in Richtung der Busse.
Draußen bleiben wir dann unter dem Sonnenschutzdach stehen und Silvia bekommt ihr Nikotin - endlich

Nachdem das Zittern von Silvia beendet ist gehen wir zur Dame mit dem TUI und 1,2-Fly Schild in der Hand, sie zeigt auf den Bus mit der Nummer 23, welcher uns ins Hotel bringen wird.
Als erstes fahren wir das Hotel Albatros Beach an und danach gleich daneben in das Hotel Albatros Ressort.
Alle steigen aus, nur wir zwei bleiben in dem großen Bus über,
wir sind die einzigen die in das Hotel Dana Beach gebracht werden.

     

Bild 2009_23179 -  Landesanflug auf Hurghada
Landeanflug Hurghada

Bild 2009_23181 -  Landesanflug auf Hurghada
Landeanflug Hurghada

Bild 2009_23190 - Dana Beach Hotelanlage
Dana Beach Hotelanlage

     
Dort kennen wir ja die Vorgangsweise schon aus dem Vorjahr.
Die Koffer werden rechts vom Eingang abgestellt, aber keine Sorge diese werden bewacht und dann geht es an die Rezeption zum Ausfüllen vom Anmeldezettel und Übergabe von den beiden Plastikkarten in der Größe einer Bankomatkarte welche die Schlüsselfunktion für die Zimmer sind.
Sie werden einfach in den Schlitz bei den Türen gesteckt um die Türen öffnen zu können.
Weiters eine "Handtuchkarte" sie wird bei einer der Handtuchstationen abgegeben und man bekommt dafür zwei Strandtücher.
Wenn man den Pool oder den Strand verlässt einfach die Handtücher wieder zurückgeben und man bekommt die Handtuchkarte wieder ausgehändigt.

Nach dem Ausfüllen unseres Anmeldezettels übergibt uns Melanie von der Rezeption unsere Karten für das Zimmer 5304 (Block 5000), also ein paar Zimmer weiter als wir voriges Jahr waren in Richtung Mitte der Anlage, aber diesmal mit Terrassenblick auf die Insel zum Castello und auf die Lagune, also ins "Innere" der Hotelanlage.
Voriges Jahr hatten wir ja ein Zimmer mit Blickrichtung auf das angrenzende Nachbarhotel und den hinteren Teil der Gartenanlage.

Das Zimmer ist etwas kleiner als jenes vom Vorjahr aber immer noch groß genug für uns zwei - wir nehmen es.
Silvia hat an der Rezeption bei Melanie gleich ihren Wunsch deponiert um wieder einen eigenen großen Haarfön zu bekommen in das Zimmer.
Der Kühlschrank wurde zwar aufgefüllt mit Getränken und Trinkwasser, aber er läuft nicht - er ist abgesteckt.
Also Stecker in die Steckdose und der Kühlschrank läuft.
Da der Safe sich nicht öffnen lässt, er ist geschlossen, machen wir uns noch mal auf den Weg zur Rezeption.
Melanie fragt gleich ob das Zimmer ok ist und wir sagen ja, nur der Safe geht nicht.
Kein Problem, sie wird jemanden vorbeischicken, bzw. können wir vom Zimmer aus die Null wählen am Telefon und werden an die Rezeption verbunden.
Das ist aber nicht notwendig, denn als wir im Zimmer sind, kommt schon ein Mitarbeiter und erklärt es kommt gleich jemand für den Safe.
So ist es dann auch, der Safe wird geöffnet und wir können ihn neu programmieren für uns und unsere Pässe und Rückflugtickets sicher verstauen.
Dann wird auch gleich der große Fön für Silvia gebracht.
Perfekt, wir haben alles was wir brauchen.

Wir gehen hinauf zur Rezeption in das Restaurant und essen zu Mittag.
Wir nehmen uns Hühnchen mit Reis, Pfeffersauce und frischem Salat.
Als Nachspeise eine Eistorte (ein Traum) und eine Schwarzwälder Kirschtorte - die Nachspeisen sind wie immer der Hammer und einmalig gut.
Am Weg zurück in das Zimmer kommen wir auch am neuen Restaurant "zum Kaiser" vorbei.
Benannt nach Franz Beckenbauer (dem Kaiser) da der Hotelmanager ein Riesenfan von FC Bayern München ist.
Hier werden wir mal essen gehen, es soll dort Knödeln, Rotkraut usw. geben, da der Chefkoch Martin ebenfalls aus Deutschland ist.
Mal schauen was sie uns so auf den Tisch zaubern.
     

Bild 2009_23196 - Dana Beach Hotelanlage
Dana Beach Hotelanlage

Bild 2009_23197 - Dana Beach Hotelanlage
Dana Beach Hotelanlage

Bild 2009_23200 -  Wir haben heute 34°C
34°C

     
Was uns gleich aufgefallen ist, es sind heute viel weniger Leute in der Anlage als voriges Jahr.
Die Anlage selbst ist wie voriges Jahr im perfekten Zustand, wunderschöne Gartenanlage und gepflegter Rasen auf dem man wie auf einem Teppich geht.

Da wir schon seit 2 Uhr morgens munter sind wegen dem frühen Flug machen wir am Nachmittag Siesta und holen unseren Schlaf nach.
Gegen 17 Uhr Hurghadazeit (=16 Uhr Wiener Zeit) machen wir uns dann auf den Weg zum Strand,
das ist gut so, das wir nicht gleich am ersten Tag in der prallen Sonne braten.
Hier sieht es fast genau so aus wie voriges Jahr.
An der Handtuchstation machen wir ein Foto vom Quecksilber Thermometer welches 34°C zeigt!
Danach geht es hinunter zum salzigen Meerwasser und wir stecken beide die Füße zum ersten Mal in diesem Jahr in das Rote Meer.
Es ist angenehm.

Endlich Urlaub

     

Bild 2009_23203 - Dana Beach Hotelstrand
Dana Beach Hotelstrand

Bild 2009_23204 - Dana Beach Hotelstrand
Dana Beach Hotelstrand

Bild 2009_23212 - Dana Beach auf der Insel beim Castello in der Caesarbar
Dana Beach Caesarbar

     
Am Abend wandern wir zurück auf die Insel ins Castello und essen zu Abend. essen
Wir nehmen uns Fisch und Rindfleisch welches so wie zu Hause schmeckt, sehr gut gemacht.
Auch eine Pasta (Nudeln mit Käse und Pilzen überbacken) findet ihren Platz auf meinen Teller und wird verputzt.
Auch der Nachspeise können wir beide wieder nicht widerstehen und so essen wir eine der köstlichen
Bäckereien und abermals eine Torte ähnlich der Schwarzwälderkirschtorte.

Gegen halb 9 Hurghadazeit gehen wir wieder auf unser Zimmer, duschen und schauen noch etwas fern.

Unser Anreisetag (Tag 1) geht zu Ende.
     

Panoramablick Strand Hurghada Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 1  Strand Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 540 kB beim Anklicken)

 

     
Wir haben sehr gut geschlafen und stehen daher erst um 9 Uhr auf.
Nach der Morgentoilette und dem obligatorischen Einschmieren (LSF 30!) ziehen wir uns an und gehen über die Brücke auf die Insel ins Castello Frühstücken.
Das Buffet lässt wie immer keine Wünsche offen:
Müsli, Obst, Gemüse, Eierspeis, Toastbrot, dunkles und helles Brot, Croissant, Butter, ein halbes dutzend Käse- und Wurstsorten, frischer Ziegen- und Schafskäse, div. Marmeladen.
Eine große Auswahl an verschiedenen Tee´s, kleine warme Würstchen, Pommes, Kartoffeln, Pizzen und Palatschinken mit Schokosauce oder Marmelade..... und was wir nicht gefunden haben ist auch noch da.
     

Bild 2009_23218 - Dana Beach auf der Insel im Castello beim Frühstücken
Dana Beach  im Castello

Bild 2009_23224 - Dana Beach Frühstück auf der Insel im Castello
Dana Beach im Castello

Bild 2009_23231 - Dana Beach Lagune, Silvia vor der Brücke welche auf die Insel zum Castello führt
Dana Beach Lagune

     

Bild 2009_23237 - Nein, das ist kein Stein, das ist ein Kreb dem man die Füße ausgerissen hat :)
"Krebs" von Silvia :)

Bild 2009_23238 - Dana Beach Hotelstrand
Dana Beach Hotelstrand

Bild 2009_23241 - Dana Beach die Lagune unten beim Hotelstrand
Dana Beach Lagune

     
Nach dem Frühstück gehen wir zu Fuß zum Strand hinunter, tauschen unsere "Handtuchkarte" gegen zwei große Strandhandtücher und suchen uns zwei Liegen unter einem der Sonnenschirme.
Raus aus dem Gewand und ab ins Meer.
Wir gehen Knietief am Riff entlang bis Silvia etwas am Grund entdeckt und meint das ist ein Krebs mit ausgerissenen Beinen...
Aha - ich sage sie soll ihn angreifen, aber Silvia weigert sich beharrlich und so hole ich ihren "Krebs" aus dem Wasser.... (siehe Foto oben vom roten Stein)
 
     

Bild 2009_23248 - Dana Beach das Bootstaxi in der Lagune
Bootstaxi in der Lagune

Bild 2009_23254 - Der Pool auf der Insel beim Castello
Pool auf der Insel

Bild 2009_23269 - Dana Beach Hotelstrand  40°C
40°c am Strand

     
Um 13 Uhr fahren wir mit dem Bootstaxi zur Insel hinauf und gehen ins Castello Mittagessen.
Danach wieder zurück an den Strand zum Meer.
Auch den weiteren Nachmittag verbringen wir am Meer und gehen dabei auch bis an das Ende vom Riff.
Silvia schafft es aber nicht ganz ins Wasser, aber ich bin schon bis zu den Schultern drin.
     

Bild 2009_23270 - Dana Beach Hotelstrand  40°C
40°c am Strand

Bild 2009_23272 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

Bild 2009_23274 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

     
Am Abend fahren wir mit dem Bootstaxi hinauf bis zur Rezeption und da Silvia mittlerweile ihr Suchtstoff ausgegangen ist schauen wir noch im Hoteleigenen Basar vorbei und holen 1 Packung Cleopatra um 1 Euro.
Danach gehen wir hinauf zum LeCliff Restaurant und essen zu Abend.

Das Abendessen war wieder wunderbar.
Für mich gab es Fisch in Folie gebraten und Calamari gebacken und gemischten Salat.
Apropos Salat... es gibt 14 verschiedene Öle welche in Flaschen bei den div. Salaten stehen!
Öle mit Mais, Rosmarin, Oliven, Minze, usw. usw. um sich seinen Salat nach eigenen Wünschen selbst anzumachen.
Und natürlich auch dazu passend Essig (Balsamico, Apfel, usw.).
Aber auch fertige Salate wie Tsatsiki, Fisolen, Tomaten usw. - also eine Auswahl so dass man sicherlich
1 Woche lang nur vom Salat, täglich eine andere Variation, mit verschiedenstem Gebäck wie - Sesamsemmel, Kürbissemmel, usw. - leben könnte.
Der Service im La Clef heute war hervorragend.
Auch ohne Trinkgeld, das wir aber dann doch geben, weil der Service freiwillig stimmte - quasi als Ansporn bzw. Respekt.

Der Kurt macht dauernd von mir Fotos obwohl ich aussehe wie eine Wetterhexe.
Wir kamen direkt vom Strand und entschlossen uns kurzfristig ohne "Styling" Abendessen zu gehen
.

     

Bild 2009_23275 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

Bild 2009_23276 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

Bild 2009_23278 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_23279 - Dana Beach das Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Restaurant La Clef

Bild 2009_23282 - Dana Beach auf der Terrasse vom Restaurant La Clef oben bei der Rezeption
Terrasse vom Restaurant La Clef

Bild 2009_23302 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

     
Nach dem Abendessen  machen wir uns auf den Weg hinaus aus dem Hotel in die gegenüberliegende Einkaufsmeile.
Wir wissen ja schon das es im Petro Markt (blaue Reklame Schaufenster) am günstigen ist.
Wir fragen nach dem Preis für die Zigaretten Cleopatra in der Box, also Hartpackung.
Die Stange soll hier 7 Euro kosten, zum Vergleich im Hotel bezahlten wir 1 Euro für eine Packung!

 

     

Panoramablick oberer Pool  Hurghada Dana Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 2   oberer Pool  Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 820 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_23304 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

Bild 2009_23305 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

Bild 2009_23310 - Dana Beach oberer Pool bei der Rezeption
Dana Beach oberer Pool

     
Aber wir haben ja heuer im Internet den Tipp gefunden ca. 700m weiter rechts zu gehen in das Einkaufszentrum Cleopatra!
Der Tipp ist/war Gold wert!

Wir gehen also vom Hotel aus gesehen rechts am Hotel Sun Rise vorbei bis wir im Kreisverkehr den großen Stein mit der Werbung vom Sun Rise sehen.
Dort ist dann linker Hand das Einkaufszentrum Cleopatra schon zu sehen.
Vom Dana Beach ca. 10 Minuten zu Fuß.
Hier bekommt man die Stange für 5,40 Euro!

Wir wollten uns noch weiter in dem 2 stöckigen Einkaufszentrum umsehen aber aus dem wurde nichts, da wir plötzlich alle im Dunkeln standen - Notbeleuchtung gibt es in Ägypten nicht....
Also warten wir bis die Angestellten ihre Taschenlampen anmachen und die Besucher das Einkaufszentrum verlassen können....
Wir werden also in den nächsten Tagen noch mal vorbeischauen bei voller Beleuchtung :)

Wir machen uns auf den Rückweg in unser Hotel Dana Beach, gehen noch Duschen, fallen ins Bett und schauen uns im ZDF einen deutschen Film an.
Wir haben im Zimmer einen kleinen Flachbildfernseher wo wir deutsche Programme empfangen können.
RTL, PRO7, SAT1, ZDF, ARD unser Nabel in die Welt nach Europa :)

Müde aber Zufrieden schlafen wir ein.

     

Bild 2009_23335 - das Einkaufszentrum Cleopatra Bazar
Cleopatra Bazar

Bild 2009_23340 - das Einkaufszentrum Cleopatra Bazar
Cleopatra Bazar

Bild 2009_23345 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

     

Bild 2009_23348 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

Bild 2009_23351 - Dana Beach Innenanlage
Dana Beach Innenanlage

Bild 2009_23353 - Fahrt mit dem Bootstaxi durch die Lagune
im Bootstaxi

     
Wir fahren mit dem Bootstaxi quer durch die ganze Lagune hinunter zum Strand.
Nachdem wir unsere Liegen hatten, gehen wir gleich hinunter zum Strand, durch die Ebbe liegt die Sandbank komplett im Freien, so dass wir ohne naße Füße zu bekommen fast bis ans Ende gehen können.
     

Panoramablick Lagune unten beim Strand  Hurghada Dana Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 3  Lagune beim Strand unten  Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 490 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_23362 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Dana Beach Hotelstrand

Bild 2009_23394 - am Strand vom Dana Beach Hotel bei Ebbe
Hotelstrand bei Ebbe

Bild 2009_23396 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Dana Beach Hotelstrand

     
Strandepisode:
Keiler kommen zu uns auf den Platz und wollen uns eine Cleopatra Massage verkaufen.
Sie sind vom "Healt Club".
Sie verlangen dafür 25 Euro/Person 100 Minuten Behandlung.
Das beinhaltet 1 Stunde Massage, Dampfbad, Sauna, öle und Nilschlamm...
Wir lehnen Dankend ab, eine Steirerin einige Liegen von uns entfernt im Originalton als sie von dem Angebot hört:
100 Euro (für 4 Personen) zahl ich nur wenn ich dabei mindestens 10kg verliere
     

Bild 2009_23400 - am Strand vom Dana Beach Hotel, glasklares Wasser
Dana Beach glasklares Meer

Bild 2009_23402 - am Strand vom Dana Beach Hotel, glasklares Wasser
Fische im  glasklaren Meer

Bild 2009_23404 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Dana Beach bei Ebbe

     
Am Strand angekommen finden wir 2 geeignete Liegen, wobei auf einer ein Handtuch vom Hotel liegt.
Sonst keine privaten Sachen, die darauf schließen lassen würden, dass der Platz belegt wäre.
Und "eh kloar" ein Marmeladinger ca. 60 Jahre kommt und meint:
Da haben wir Reserviert.
Da kommt gleich wer.
Ich antworte im breiten Wiener Dialekt: "Reservieren gibt's do ned... wo san de zwa?
Ned do, also... gwend´s eich des blede Reservieren endlich o."
Der Deutsche zieht sich dann Kleinlaut zurück auf seinen Platz und nimmt sein Handtuch mit.


Wir gehen ins Meer und spazieren auf der Sandbank entlang durch die Ebbe liegt sie komplett frei, so sehen wir Seesterne, Einsiedlerkrebse und Muscheln.
Am Rand wo das seichte Wasser steht können wir die Fische fotografieren.
     

Bild 2009_23427 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Dana Beach bei Ebbe

Bild 2009_23461 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Fische  bei Ebbe

Bild 2009_23470 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe, ein Seestern sucht Unterschlupf
ein Seestern bei Ebbe

     
Als wir um 9 Uhr angekommen sind, war der Platz vor uns auch schon "reserviert", um 11 Uhr 30 immer noch, schon das "Einkasteln" schaut komisch aus, die Liegen werden im Quadrat aufgestellt und der Windschutz links und rechts davon, keine Ahnung was das bringen soll.
Wir sind gespannt wie lange die "Reservierer" brauchen um die Plätze tatsächlich zu benützen.
Eine junge Familie mit Kinderwagen und 2 Kleinkindern bleibt auch vor dem Platz stehen und schüttelt nur mehr den Kopf...
     

Bild 2009_23476 - am Strand vom Dana Beach Hotel, der Drachenflieger macht Werbung für sich, man kann im 2 Sitzer mitfliegen
Drachenfliegen

Bild 2009_23480 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Dana Beach bei Ebbe

Bild 2009_23484 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Dana Beach Hotelstrand

     
Am späten Nachmittag dann kommt ein bekanntes Gesicht zu uns - es ist Mustafa!
Er freut sich uns zu sehen und wir auch und er bedankt sich für die Internetseiten über Hurghada 2008 wo wir ihn und das sky aquacenter erwähnt haben und die vielen Bilder von der Boots-Schnorchelfahrt.
Er wurde schon vom Verkäufer der türkischen Massagen informiert, das die beiden aus Wien wieder da wären und nach ihm und Shadow schon gefragt hatten.
Heute war der Wind etwas kühler als gestern, aber sehr angenehm.
Temperatur heute nur 32°C :)

Auch heuer buchen wir wieder bei Mustafa einen Tag am Boot mit Schnorchelfahrt zu 4 Inseln, mit 6 Schnorchelstopps bei den diversen Riffen und als Abschluss der Besuch von der Paradiesinsel.
wir machen uns den kommenden Montag für die Bootsfahrt aus.
Wir plaudern noch eine Weile mit Mustafa und freuen uns schon auf Montag.
Der Rest des Tages vergeht am Strand.
     

Panoramablick  beim Strand  Hurghada Dana Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 4  beim Strand vom  Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 480 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_23499 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Dana Beach Hotelstrand

Bild 2009_23503 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Ebbe
Dana Beach bei Ebbe

Bild 2009_23506 - am Strand vom Dana Beach Hotel, Silvia bei den Duschen
Dana Beach Hotelstrand

     
Am Abend gehen wir zum ersten Mal essen "Zum Kaiser", welches vom deutschen Chefkoch Martin versorgt wird.
Wir essen Semmelknödeln, Rindfleisch mit Sauce so wie wir sie von Wien her kennen, Bratkartoffeln usw.
Einmalig und das fast 4.000km von zu Hause entfernt.

Übrigens findet man im Restaurant mehrere Bilder von Franz Beckenbauer "Dem Kaiser" daher auch der Name vom Lokal.
Sehr gemütlich eingerichtet und draußen auf der Terrasse mit Kerzenschein - kann man uneingeschränkt weiterempfehlen.
Wir gehen dort sicherlich wieder hin zum Abendessen.
Außerdem sieht man von dort aus direkt auf die Showbühne.
     

Bild 2009_23555 - am Strand vom Dana Beach Hotel, das Meer in der Hotelbucht bei Flut
Dana Beach Meerbucht bei Flut

Bild 2009_23571 - Dana Beach Hotel, das neue Restaurant "zum Kaiser"
Dana Beach beim Kaiser

Bild 2009_23587 - Dana Beach Hotel, die Showbühne
Dana Beach Showbühne

     

Bild 2009_23619 - Dana Beach Hotel, die Showbühne
Dana Beach Showbühne

Bild 2009_23630 - Dana Beach Hotel, die Showbühne
Dana Beach Showbühne

Bild 2009_23694 - die Einkaufszeile draußen vis a vis vom Dana Beach Hotel, wir zwei auf dem Weg zum Cleopatra Einkaufszentrum
Einkaufszeile draußen

     

Bild 2009_23699 - die Einkaufszeile draußen vis a vis vom Dana Beach Hotel, wir zwei auf dem Weg zum Cleopatra Einkaufszentrum
Einkaufszeile draußen

Bild 2009_23706 - die Einkaufszeile draußen vis a vis vom Dana Beach Hotel, wir zwei auf dem Weg zum Cleopatra Einkaufszentrum
Einkaufszeile draußen

Bild 2009_23709 - im Cleoaptra Einkaufszentrum
Cleopatra Einkaufszentrum

     

Bild 2009_23737 - unser Bad, immer perfekt und sauber
unser Bad, perfekt und sauber

Bild 2009_23742 - Blick aus unserer Terrasse
unsere Terrasse

Bild 2009_23752 - der "Kaiser" ein Bild von Franz Beckenbauer im Restaurant "zum Kaiser", von diesem hat es auch seinen Namen
der "Kaiser"

     

Bild 2009_23758 - Silvia auf der Terrasse vor dem Restaurant "zum Kaiser"
Terrasse "zum Kaiser"

Bild 2009_23759 - Restaurant "zum Kaiser"
"zum Kaiser"

Bild 2009_23767 - Innenanlage Dana Beach
Innenanlage Dana Beach

     
Die Nacht ist ruhig und wir schlafen super.
Silvia hat bis zum Ende vom Finale Germany next top model durchgehalten, live aus Köln.
Wir gehen frühstücken auf die Insel ins Castello.
Mit dem Bootstaxi fahren wir eine große Runde, dh. von der Insel hinunter zum Strand ans Meer und wieder retour bis hinauf zur Rezeption an den oberen Pool.
Heute besucht uns als erster der Verkäufer der Show "1001 Nacht".
Er zeigt uns Bilder von der Show, dem Museum und erklärt uns dass das alles inkl. Getränken um 17 € bei ihm zu buchen wäre.
Silvia sagt ihm: "Abendessen ist aber auch noch gratis dabei oder"?
Verdatterte Antwort: "Nein"
Silvia sagt ihm: "Das Abendessen ist bei uns dabei  und wir haben das schon kostenlos  bei unserem Reiseveranstalter 1,2-Fly dabei....
Er grinst gequält und geht....

Als nächstes versucht es der Photograf.
Eine Fotosession sollen wir buchen, ein Bild im Format 13x18cm soll dann 4 € kosten....
Da wir unsere alte Canon G1 mit haben verzichten wir. :)
Man muss aber dazu sagen das er wirklich sehr schöne Bilder macht!
Zum Ansehen auf der Insel wo er seinen Verkaufstand hat.
Danach haben wir Ruhe am oberen Pool.

Später gehen wir an die Rezeption und melden uns für die  "1001 Nacht" Show an.
Wir sollen um 19 Uhr vom Hotel mit dem Bus abgeholt werden.

     

Bild 2009_23796 - Silvia vor der Lagoon Bar am oberen Pool bei der Rezeption
Lagoon Bar

Bild 2009_23816 - Shuttle Bus zur Show 1001 Nacht - schaut nicht so schlimm es - es war noch viel schlimmer!  :)
"Shuttle Bus"

Bild 2009_23817 - Silvia vor dem Haupteingang vom Hotel 1001 Nacht wo die Show stattfindet
Hotel 1001 Nacht

     
Um kurz vor 19 Uhr sind wir an der Rezeption und pünktlich um 19 Uhr ist auch unser "Komfortbus" da :)
Silvia weigert sich Anfangs überhaupt einzusteigen.
Sie hat Angst vor dem "Bus".
Na ja so schlimm war es dann doch nicht, abgesehen davon das ich auf einem Ölfleck sitze...
In den "Bus" passen locker 30 Leute - zumindest nach Ägyptischen Einschätzungen :)
Nach unseren in Österreich, ähm ja an der nächsten Ecke wären wohl schon die Kennzeichen abmontiert und eingezogen...

Na wie auch immer wir fahren ja nur 5 Minuten mit dem Bus ins Gegenüberliegende Hotel welches sich hinter der Einkaufszeile, außerhalb vom Dana Beach befindet.
Wir steigen aus und betreten das weiträumige Areal.
am Anfang geht es natürlich auch dort durch eine Einkaufszeile, no na net, wie denn sonst auch:)
Beim Aussteigen haben wir eine "Dinner Card" erhalten, unser Abendessen.
     

Bild 2009_23827 - Pool im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23828 - Pool im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23830 - Abendessen  im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

     
Wir geben bei der nächsten Station unsere Dinnerkarte ab und werden in einen Speiseraum geführt.
Wir bestellen ein Bier für Silvia, sie will wissen wie Ägyptisches Bier schmeckt und ich bestell mir ein Fanta.
Das Bier war warm und schmeckte
Die Getränke werden auch prompt an den Tisch geliefert, eine Flasche Bier und eine Dose Fanta.
Dann geht es ans Buffet und "klick" Licht aus - Stromausfall .
In dem jetzt finsteren Saal sitzen 70 Gäste, Notbeleuchtung - ist nicht in Ägypten...
Wir ertasten also unser essen  und lassen es uns trotzdem schmecken.
Nach 8-10 Minuten geht das essen bei Kerzenschein weiter.
Nach weiteren 25 Minuten geht das Licht wieder an.
Wir gehen nach draußen und holen uns auch von Außen etwas vom dort aufgebauten Buffet.
Fleisch, Reis und Salat.
Am Ende vom Essen kommt der Kellner zum kassieren.
Wir haben das Abendessen inklusive, der Kellner meint ja korrekt das Essen, nicht die Getränke.....
Also bezahlen wir 4 Euro für 1 Dose Fanta und 1 Flasche Bier.....
 
     

Bild 2009_23834 - Pyramidengangnachbau  im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23837 - Kleines Museum im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23841 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

     

Bild 2009_23844 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23849 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23875 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

     
Danach gehen wir ins Museum, die Ausstellung ist ganz interessant und es gibt einiges zu sehen, auch einen Sarkopharg.
     

Bild 2009_23886 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23887 - kleines Museum  im Hotel 1001 Nacht
Museum im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23888 - Einkaufszeile  im Hotel 1001 Nacht
im Hotel 1001 Nacht

     
Nach dem Besuch vom Museum werden wir in den Teil "B" vom Zuschauerbereich geführt wo die Ansagen in deutsch stattfinden.
     

Bild 2009_23890 - Einkaufszeile  im Hotel 1001 Nacht
 im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23895 - klimatisierter Zuschauerraum  im Hotel 1001 Nacht
Zuschauerraum im Hotel 1001 Nacht

Bild 2009_23907 -  Reitershow  1001 Nacht
Reitershow  1001 Nacht

     
Als erstes werden die Sphinx und der Ramsestempel erklärt und weitere Pyramiden und Tempel mit einer schönen Lichtshow.
Es beginnt eine weitere wirklich schöne Show mit Pferdevorführungen und Stunt Einlagen auf dem Pferd.
Danach eine tolle Wasser-Feuer-Lichtshow mit Springbrunnen und einmaligen Lichteffekten.
Dabei wird Musik im Zuschauerraum gespielt.
Der schönste Teil der Show.
Am Schluss treten alle Teilnehmer noch mal auf der Bühne auf und verabschieden sich.
     

Bild 2009_23908 -  Reitershow  1001 Nacht
Reitershow  1001 Nacht

Bild 2009_23920 -  Lichteffekte und Feuer bei der Wasserspieleshow  1001 Nacht
Wasserspielshow   1001 Nacht

Bild 2009_23943 -  Lichteffekte und Feuer bei der Wasserspielshow  1001 Nacht
Wasserspielshow  1001 Nacht

     
 

Auf die Kamera klicken um das Kurzvideo abzuspielen Kurzvideo der 1001 Nachtshow anzeigen (~2,5MB)

 
     
Wir werden in einen großen Saal geführt, hier werden Getränke angeboten - ja erraten gegen Entgeld.
Silvia und ich verzichten....
Es beginnt dann die Vorführung der Tanzgruppe und Bauchtänzerinnen auf der Bühne.
Gegen 23 Uhr endet die Show und wir verlassen den Saal und gehen in Richtung der wartenden Buse
welche uns zurückbringen ins Dana Beach.

Viele sind froh wieder Gesund im Hotel anzukommen, mir hat die Abenteuerfahrt aber gefallen :)
Im Dana Beach gehen wir zuerst zu unseren Cola Automat und trinken erst mal kräftig.
Wir plaudern noch ein wenig und gegen 0 Uhr spazieren wir in Richtung Zimmer.

Die 1001 Nacht Show ist wirklich schön gemacht, zumindest der Teil mit der Pferdevorführung und den Lichtspielen mit Springbrunnen, passend zur Musik.
ABER nehmt unbedingt Getränke von eurem Hotel mit!
Oder steckt genügend Bargeld ein...
 
     

Bild 2009_23952 -  Lichteffekte und Feuer bei der Wasserspielshow  1001 Nacht
Wasserspielshow  1001 Nacht

Bild 2009_23955 -  Frühstücken im Restaurant "zum Kaiser"
"zum Kaiser"

Bild 2009_23960 -  Frühstücken im Restaurant "zum Kaiser"
"zum Kaiser"

     

Bild 2009_23962 -  Silvia vor der Rückwand vom Regieraum für die Showbühne
Innenanlage Dana Beach

Bild 2009_23966 -  am oberen Pool bei der Rezeption
oberer Pool

Bild 2009_23969 -  Silvia auf der Terrasse vom Restaurant "zum Kaiser"
Terrasse "zum Kaiser"

     

Bild 2009_23974 -  Silvia auf der Terrasse  vom Restaurant "zum Kaiser"
Terrasse "zum Kaiser"

Bild 2009_23978 - Kurt auf der Terrasse vom  Restaurant "zum Kaiser"
Terrasse "zum Kaiser"

Bild 2009_23989 -  der Pool auf der Insel beim Castello
Pool auf der Insel

     
Am Abend gehen wir wieder ins Restaurant "zum Kaiser" wo Martin der deutsche Koch wieder sehr gutes Essen hergerichtet hat.
Silvia steht bei den Mehlspeisen vor einer Sachertorte.
Eine Deutsche will sich ein Stück davon nehmen als Silvia meint: "Na, die ist nur für Wiener".
Die Deutsche Baff: "Ach nee, wirklich wahr? Nur für Wiener?"
Silvia grinst und sagt: Na, ist eh für alle da, ich habe nur Spaß gemacht.
Heute gehen wir früher ins Bett, da wir morgen zeitiger aufstehen müssen als sonst,
da wir um 8 Uhr schon auf das Boot gehen müssen welches uns zum Schnorcheln bringt.
     

Panoramablick  Pool auf der Insel beim Castello in  Hurghada Dana Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 5  Pool auf der Insel  vom  Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 400 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_23993 -  Frühstücken im Castello auf der Insel
im Castello

Bild 2009_24000 -  Frühstücken auf der Terrrasse vom Castello auf der Insel
Terrasse vom Castello

Bild 2009_24003 -  Silvia im Aqua Skycenter, warten auf den Schnorchelausflug
im Aqua Skycenter

     
Um 6:35 beginnt mein Handy Alarm zu läuten im Urlaub!
Aber gut wegen dem Schnorchelausflug überwinde ich mich und trage meinen Körper zum Frühstück.
Dort gibt es Löskaffee
Irgendwie schaffe ich es dann doch ins Aqua Sky Center und übernehme dort meine Flossen.

Wir stehen also zeitig auf um 6 Uhr Früh Wiener Zeit und gehen auf die Insel Frühstücken.
Danach bummeln wir zum Strand und holen uns noch unsere Strandhandtücher und weiter zum Sky Aqua Center um unseren gebuchten Schnorchelausflug zu bezahlen.
Da der Chef aber noch nicht da ist, bekommen wir zuerst unsere Schwimmflossen.
Auf Taucherbrille und Schnorchel verzichten wir diesmal, da wir unsere eigenen von zu Hause mitgenommen hatten.
Um 8 Uhr Hurghada Zeit kommt dann auch der Chef und wir können unsere Schnorchelfahrt bezahlen, weiters bekommen wir unsere Getränkebons, diese können wir später am Boot gegen Getränke eintauschen.
Wir bummeln gemütlich zum Steg, Kurt trägt die Tasche und fragt mich:
Wo sind die Handtücher?
ups.....
Ich laufe zurück zum Aqua Sky Center um diese zu holen.
Im Galopp zurück an den Steg, dafür war ich dann wenigstens richtig munter.
Der Kapitän hat sich gefreut uns zu sehen und begrüßt uns persönlich mit Tee  als Willkommensgetränk.

     

Bild 2009_24006 -  Silvia im Aqua Skycenter, warten auf den Schnorchelausflug
im Aqua Skycenter

Bild 2009_24014 - über den Hoteleigenen Steg geht es zu den Schiffen für den Schnorchelausflug
Hotelsteg

Bild 2009_24022 - über den Hoteleigenen Steg geht es zu den Schiffen für den Schnorchelausflug
Hotelsteg

     
Mustafa, Shadow (unser Reiseleiter aus dem Vorjahr bei der Schnorchelfahrt) und unser Kapitän ebenfalls vom Vorjahr sind auch schon da.
Der Kapitän kann sich an uns erinnern und wir werden herzlich von ihm begrüßt.
Er freut sich wirklich uns zu sehen und sagt sofort, wir haben voriges Jahr gemeinsam Tee getrunken.
Wir bestätigen das.
An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis für Ägypten Urlauber:
Wenn euch jemand Tee anbietet dann bitte unbedingt annehmen!
Es ist äußert unhöflich und eine richtige Beleidigung wenn man eine Einladung zum Tee ablehnen würde!
Der Tee schmeckt auch sehr gut und wird immer in Gläsern gereicht.
Also bitte unbedingt daran denken, Tee zu welchem man eingeladen wird unbedingt annehmen und gemeinsam trinken.
     

Bild 2009_24028 - unser Kapitän auf der "Dolphin"
Kapitän der "Dolphin"

Bild 2009_24034 - Möwen begleiten uns  auf der "Dolphin"
auf  der "Dolphin"

Bild 2009_24039 - Möwen begleiten uns  auf der "Dolphin"
Rotes Meer - ganz blau :)

     
Auch heuer fahren wir wieder mit der Dolphin mit dem gleichen Kapitän wie im Vorjahr, nur der Reiseleiter ist diesmal Ali.
Heute ist es sehr windig, dadurch angenehm von den Temperaturen her, aber das Meer ist klarerweise auch unruhig...
Wir setzen uns wieder auf das Oberdeck gleich links neben dem Kapitän.
 
     

Bild 2009_24041 - Möwen begleiten uns  auf der "Dolphin"
auf  der "Dolphin"

Bild 2009_24053 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause
Magawish Insel

Bild 2009_24057 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Fertig machen zum 1. Schnorchelgang.
Magawish Insel

     
Wir legen ab, Ali begrüßt die Teilnehmer der Tour (Shadow vom Vorjahr war mir persönlich lieber)
und wir machen uns auf den Weg zum ersten Schnorchelgang.
Da ich heuer die Flossen gar nicht verwendet habe, sondern nur meine Plastik Sandalen anhatte ging das auch mit dem Einstieg ins Meer leichter.
Mit Flossen ist das fast unmöglich Leitern rauf/runter zu steigen.
Und dann tauche ich ein ins Wasser.
Geschickt wie ich bin nehm ich gleich mal einen großen Schluck davon :) :kotz:

Ok, Schnorchel aus dem Mund, Wasser ausspucken, Brille richten.
Aber dann ist es eine Faszination für sich, die Unterwasserwelt.
Die vielen bunten Fische, die Geräusche, du bist in einer anderen Welt, unbeschreiblich schön.
Die Natur ist da und ich auch.
Auftauchen, wo ist mein Kurt ?

Wir deuten uns gegenseitig - alles Ok und ich tauche wieder zufrieden werden, gebe mich den Wellen hin und lege mich auf die Wasseroberfläche und lasse mich treiben, aus sicherer Entfernung von der restlichen Gruppe und belustige mich an den gegenseitigen Flossenschlägen ins Gesicht der anderen Gruppenteilnehmer.
Wie am Buffet im Hotel sind auch hier im Wasser rücksichtslos und vergessen die Welt um sich herum :)

Ali dürfte Wasserscheu sein weil er kam nicht ins Wasser, sondern delegierte vom Boot aus die Gruppe.

Als erstes machen wir uns auf den Weg in Richtung Magawish Inseln, dort sind die Papageienfische zu sehen und die U-Boot (Glasboot) Station ist auch dort.
Während der Fahrt bringt einer der Schiffsjungen auf einem Tablett 3 Gläser Tee - eine für den Kapitän und zwei für uns.
Wir freuen uns und bedanken uns beim Kapitän dafür.

Nach etwa 20 Minuten Fahrzeit sind wir am Riff und es beginnt der erste Schnorchelgang.
Silvia bleibt noch draußen sie will zuerst mich fotografieren beim Schnorcheln.
Da es mir ein bissl zu langsam geht vorne über die Treppe - die meisten zögern weil sie glauben das Meer wäre kalt - steige ich kurzerhand rechts auf die Brüstung und Sekunden später bin ich im Meer welches angenehm warm ist.
Mit den eigenen Taucherbrillen und Schnorchel ist es super, ich brauche nichts mehr einstellen und die Brille passt super.
Einige Fische sind zu sehen, ich schwimme aber nicht weiter zum Riff und klettere wieder zurück ins Boot.
Am hinteren Ende befindet sich die Süßwasserdusche, also schnell das Salzwasser abgeschwemmt und wieder zurück zu Silvia.
Die war noch voll nervös weil ich vom Boot aus ins Meer gesprungen bin

     

Bild 2009_24058 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Fertigmachen für den 1. Schnorchelgang
Magawish Insel

Bild 2009_24059 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Fertig machen für den 1. Schnorchelgang.
Magawish Insel

Bild 2009_24064 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Da die vorne beim Ausstieg a bissl langsam sind, klettere ich kurzerhand über die Reeling und springe rechts ins Meer....
Tschüss - baba

     

Bild 2009_24067 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Da die vorne beim Ausstieg a bissl langsam sind, klettere ich kurzerhand über die Reeling und springe rechts ins Meer....
Tschüss - baba

Bild 2009_24070 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Da die vorne beim Ausstieg a bissl langsam sind, klettere ich kurzerhand über die Reeling und springe rechts ins Meer....
1. Schnorchelgang

Bild 2009_24071 -  bei der Magawish Insel, dort sind die Papageienfische zu Hause. Da die vorne beim Ausstieg a bissl langsam sind, klettere ich kurzerhand über die Reeling und springe rechts ins Meer....
1. Schnorchelgang

     

Bild 2009_24078 - weiter geht es mit der "Dolphin" zum nächsten Riff
am Roten Meer

Bild 2009_24086 -  weiter geht es zum nächsten Riff
auf der "Dolphin"

Bild 2009_24087 -  Blick auf die Mahmya Insel (Paradisinsel)
Mahmya Insel (Paradisinsel)

     

Bild 2009_24090 -  Blick auf die Mahmya Insel (Paradisinsel)
Mahmya Insel (Paradisinsel)

Bild 2009_24094 -  Blick auf die Mahmya Insel (Paradisinsel)
Mahmya Insel (Paradisinsel)

Bild 2009_24095 -  Blick auf die Mahmya Insel (Paradisinsel)
Mahmya Insel (Paradisinsel)

     
Nachdem wieder alle an Board sind setzen wir unsere Fahrt fort in Richtung Abu Ramada Insel.
Die See ist immer noch unruhig und ich habe Gott sei Dank nichts gefrühstückt.
Eine weise Entscheidung wie sich jetzt herausstellen sollte.
Zwar ist zwischen der weißen Bootsplanke und meinem Gesicht kein Unterschied zu erkennen, würde ich unmittelbar davor stehen würde man mich gar nicht erkennen wie ein Camälion :)
Nach einer Fahrzeit von ca. 40 Minuten kommen wir bei der Abu Ramada Insel an.
Mir geht es mittlerweile etwas besser und Farbe habe ich auch wieder im Gesicht.
     

Bild 2009_24097 -  bei der Abu Ramada Insel
Abu Ramada Insel

Bild 2009_24098 -  bei der Abu Ramada Insel
Abu Ramada Insel

Bild 2009_24121 -  bei der Napoleoninsel - hier sind die 2m großen Napolenfische zu Hause
Napoleoninsel

     
Silvia macht diesmal auch mit und geht das erste Mal ins Wasser Schnorcheln.
Es ist wie auch voriges Jahr der Wahnsinn, hunderte bunte Fische in allen Farben und Größen.
Das muss man wirklich mal live erlebt haben.

Als wir nach diesem Schnorchelgang alle wieder an Board zurück sind, gibt es Mittag essen.
Silvia holt uns einen Teller Cevapcici -Würsteln und Spaghetti sowie frischen Salat.
Sehr lecker, aber ich trau mich noch nicht richtig und esse lieber vom Teller mit Silvia ein paar Bissen mit.
Wieder wechseln Getränkebons ihre Besitzer und wir bekommen wieder zu Trinken auf dem Boot.
Der Wind hat aber deutlich nachgelassen und so ist jetzt auch die See viel ruhiger.

Als dritte Station fahren wir zur Napoleoninsel, dort ist die Muräne und die bis zu 2m großen Napoleon Fische zu Hause.
Auch hier wieder die Faszination, schon nach dem Eintauchen befindet man sich in mitten von hunderten bunten Fischen.
Die riesigen Napoleon Fische sind aber weiter unten und sehr gut zu sehen.
Wir haben uns vor ein paar Tagen im Einkaufszentrum Cleopatra eine Unterwasser Wegwerfkamera besorgt.
Ich mache also damit Bilder unter Wasser und bin mal nach dem Entwickeln vom Film gespannt ob ich auch etwas getroffen habe :)

Silvia bleibt auch diesmal draußen, wenn man das Schnorcheln nicht gewohnt ist, ist es doch anstrengend und sie will später noch weiter Schnorcheln.

Wir verlassen die Napoleoninsel und fahren zur Mahmya Insel - der Paradiesinsel.

     

Bild 2009_24125 -  bei der Napoleoninsel - hier sind die 2m großen Napolenfische zu Hause
Napoleoninsel

Bild 2009_24169 -  Blick auf die Mahmya Insel (Paradiesinsel)
Mahmya Insel (Paradiesinsel)

Bild 2009_24174 -  bitte den "Eigenbautank" zu beachten :)
"Eigenbau-Tank"

     
Auch heuer werden wir wieder von einem kleineren Boot von der Dolphin abgeholt.
Es ist auch etwas größer als voriges Jahr. :)
ABER der "Tank" ist Ägyptischer Bauart - soll heißen neben dem Außenbordmotor steht ein 60 Liter Plastikkanister und der Motor ist über einen Schlauch damit Verbunden....
Funktioniert aber genau so gut und ein bissel Benzinduft tut ja gut gemischt mit frischer Meerluft.
So was wie Sicherheitsvorschriften oder §57 Überprüfungsplankette gibt es hier ja nicht, oder wird halt mal von Zeit zu Zeit nicht so ernst genommen :)
     

Bild 2009_24189 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24193 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24206 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

     
Das kleine Boot bringt uns also von der Dolphin zum weißen Sandstrand der Paradiesinsel.
Wir legen unsere Strandhandtücher auf und gehen ins Wasser.
Erstaunlicher Weise ist es hier aber kühler als draußen am offenen Meer bei den Riffen.
Wir machen wieder eine Unmenge von Fotos auf der Paradiesinsel.
Traumhaft hier - weißer Sandstrand, türkisblaues Meer, glasklares Wasser, diese Fotos unbedingt anklicken zum Vergrößern, das Meer ist so schön blau und türkis.
Ein Tipp von uns:
Nehmt euch vom Hotel eine Flasche Getränk mit, auf der Paradiesinsel sind die Getränke nicht gerade billig.
Wir haben uns heuer 2 Flaschen vom Hotel mitgenommen und eine davon leeren wir am Strand von der Paradiesinsel.
2 Stunden sind doch eine lange Zeit am Strand und die Sonne brennt doch heftig vom Himmel!
Also nicht vergessen unbedingt etwas zum Trinken mitnehmen.
     

Bild 2009_24209 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24211 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24231 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

     

Panoramablick  Strand von der Paradiesinsel (Mahmyainsel)  - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 7  Strand auf der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
(unser Panoramabild ~ 450 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_24265 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24285 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

Bild 2009_24293 - am Strand der Paradiesinsel (Mahmya Insel)
Strand Paradiesinsel

     
Nach 2 Stunden Badeaufenthalt geht es mit dem kleinen Boot wieder zurück zur Dolphin.
Mittlerweile ist es 15 Uhr Hurghadazeit geworden und wir machen uns auf den Weg zurück ins Hotel.
Auch heuer haben wir Riesenglück und sehen wieder die Delphine!
Es sind aber diesmal 10 Stück da und wir sehen sie mehrmals links und rechts von unserem Boot.
Heuer treffe ich sie auch mit der Kamera und mir gelingt es einige von ihnen auf Bild festzuhalten.
     

Bild 2009_24302 - am Rückweg sehen wir 10 Delphine
Delphine

Bild 2009_24303 - am Rückweg sehen wir 10 Delphine
Delphine

Bild 2009_24319 - am Rückweg sehen wir 10 Delphine
Delphine

     
Ja genau am Rückweg war es dann wieder so weit unser Boot und auch andere versuchten Delphine anzulocken.
Was auch wieder gelang doch heuer hatten wir eine Riesengruppe an Delphinen vor uns!
Ich habe 10 Stück gezählt und war wieder überwältigt.
Ich war nicht sicher ob sich die Tiere fürchten ob dem Geschrei, Pfeifen und Trommeln.
Jedenfalls bekommen die Boote immer Schlagseite wenn die Tiere auftauchen.
 
     

Bild 2009_24322 - am Rückweg sehen wir 10 Delphine
Delphine

Bild 2009_24368 - Extra Schnorchelgang
..und Sprung :)

Bild 2009_24383 - am Rückweg gibt es noch einen Extra Schnorchelgang, Silvia beim Schnorcheln
Extra Schnorchelgang

     
Beim weiteren Retourweg machen wir noch einen Extrahalt an einem 5. Riff als Zusatzbonus.
Silvia geht noch mal ins Wasser, ich habe aber genug für heute vom Schnorcheln und so kann ich Silvia beim Schnorcheln zuschauen und ein paar Bilder von ihr machen.
     

Bild 2009_24930 - Unterwasseraufnahme mit Wegwerfkamera
Unterwasser

Bild 2009_24933 - Unterwasseraufnahme mit Wegwerfkamera
Unterwasser

Bild 2009_24936 - Unterwasseraufnahme mit Wegwerfkamera
Unterwasser

     
Wir bedanken uns alle beim Kapitän für die Extra Schnorcheltour und als alle wieder zurück an Board sind geht es endgültig zurück zum Strand vom Hotel Dana Beach.
Wir bedanken uns beim Kapitän für die schöne Fahrt und den tollen Ausflug.
Silvia ist immer noch ganz weg von den vielen Delphinen welche sie diesmal gesehen hat!
Gegen 17 Uhr 30 betreten wir wieder festen Boden.

Wir machen uns über den Hoteleigenen Bootssteg zurück auf den Weg am Strand entlang ins Sky Center und
geben die ausgeborgten Flossen zurück, diese werden ins Reinigungs-/Desinfektionsbecken landen um für die nächsten Ausflügler sauber und gereinigt bereit zu liegen.
Weiter am Strand entlang geben wir noch unsere Strandhandtücher ab und machen uns auf den Weg ins Zimmer.
     

Bild 2009_24391 - am Rückweg gibt es noch einen Extra Schnorchelgang, Silvia beim Schnorcheln
Extra Schnorchelgang

Bild 2009_24398 - am Rückweg gibt es noch einen Extra Schnorchelgang, Silvia beim Schnorcheln
Extra Schnorchelgang

Bild 2009_24413 - unser Zimmer 5304, immer sauber und perfekt gemacht
unser Zimmer 5304

     
Wir haben tief und fest geschlafen.
Silvia schläft dabei wie ein Murmeltier, ich glaube sie träumt immer noch von ihren Delphinen
Unser Zimmer war die ganzen 2 Wochen immer perfekt sauber, ebenso das Badezimmer.
Wir hatten auch keine Probleme mit Tieren irgendwelcher Art.
Ein Hinweis an dieser Stelle, am frühen Morgen und Abend wird im Gartenbereich ausgeräuchert in der Hotelanlage, das kann man dann manchmal für 15 Minuten riechen, dafür gibt es dann nichts in den Zimmern was krabbelt oder fliegt.
     

Bild 2009_24416 - unser Zimmer 5304, immer sauber und perfekt gemacht
unser Zimmer 5304

Bild 2009_24438 - ein Reier in der Innenanlage
Reier in der Innenanlage

Bild 2009_24463 - Silvia bei einem Schwanen-Trettboot an der oberen Bootstaxi Anlegestelle
Schwanen-Trettboot

     
Der nächste vergeht bei wolkenlosem Himmel und angenehmen 34°C am Strand.
Am Abend gehen wir wieder zum Kaiser essen und danach zurück ins Zimmer um uns das Champions League Finale zwischen Manchester United und FC Barcelona in Rom anzuschauen.
Leider zeigen weder SAT, RTL, ARD oder ZDF das Spiel live.
Aber der arabische Sportsender aus Dubai überträgt es, also schauen wir uns das Spiel mit arabischen Kommentar an
Barcelona gewinnt mit 2:0 die CL 2009.
Trotz Champions League Finale zwischen Manchester United und FC Barcelona in Rom in der Nacht, war es in der Anlage ruhig :)
entweder weil Manchester United verloren hat, oder weil gerade nur eine handvoll Engländer hier Urlaub macht.

Wir gehen zum Kaiser Frühstücken und Mohammed macht seine üblichen Späßchen mit den Kaffeetassen, die ihm aus der Hand fallen.

Silvia hat inzwischen die für sie notwendige Menge an Nescafe classic gefunden
1 Tasse heißes Wasser und 2 Packungen ergibt einen guten Kaffee am Morgen für sie.


Nach dem Frühstück geht es mit dem Bootstaxi hinunter zum Strand, es ist 10 Uhr Hurghada Zeit, also 9 Uhr Wiener Zeit.
Es hat schon jetzt 32°C im Schatten und ich hole die Handtücher.
Heute sind noch sehr viele Liegen frei und suchen uns 2 aus.
Heute Vormittag ist die Sandbank aber schon unter Wasser.
Am Strand treffen wir Daniel und Barbara aus Südtirol wieder.
Wir fragen die beiden wie der 24 € Schnorchelausflug gestern war.
15 Minuten mit dem Bus und dann gingen sie auf das Boot.
Es wurden 3 Schnorchelgänge geboten auf einem Riff, ca. 300m vom Strand entfernt mit Austern und
Seeschlangen und auch vielen Fischen.
Ende war um 14 Uhr.
Die beiden müssen leider heute Nachmittag schon Heimfliegen, ihr Urlaub ist zu Ende.


 
     

Bild 2009_24470 - Silvia am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand Dana Beach Hotel

Bild 2009_24471 - Silvia am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand Dana Beach Hotel

Bild 2009_24476 - Silvia am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand Dana Beach Hotel

     
Silvia schmiert sich noch ein und dann gehen auch wir ins Wasser und ich nehme die Kamera mit.
Unter der Brücke entdeckt Silvia eine Kaffeetassen große Krabbe - mittlere Panik....
     

Bild 2009_24521 - Silvia am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand Dana Beach Hotel

Bild 2009_24534 - Silvia am Strand vom Dana Beach Hotel beim plaudern über Engeln mit Petra aus Zell am See
Petra & Silvia

Bild 2009_24546 - im Vordergrund mit roter Kappe Daniel aus Südtirol (aus Rosengarten)
Beach Volleyball

     
Wir spazieren an der Sandbank entlang.
Draußen sind Surfer und einer schreit: "Taxi"! :)
Die Lagune ist heute sehr warm und das Meer schön angenehm.
Am Rückweg auf der Sandbank sehe ich eine junge Frau welche relativ große Karten mischt und ein Buch daneben liegen hat, sieht so aus wie eine von Silvias Engelskarten- und Bücher .....

Ich lass Silvia mal mit Petra alleine, weil die eh-so-derrischen (von Silvia für Kurt) sind nicht meine Welt.
Ich gehe zurück zu unserem Platz und Daniel der Südtiroler ist gerade beim Beach Volleyball spielen voll im Einsatz und in Action.
Da wir heuer noch keine Bilder vom Beachvolleyball Platz gemacht haben wird er kurzerhand auf Bild gebannt.
(Daniel spielt mit rotem Kapperl, Bild 2009_24.546.jpg rechts oben).

Silvia und die Kartenlegerin sind immer noch vorne am Strand auf deren Platz und voll in ihren Element - Engeln und Engelkarten....
Ich bin ja mal gespannt wie lange die beiden über Engeln quatschen....
Gegen Mittag hole ich mir einen Snack von der Strandbar, Pommes und Ketchup.
Für alles andere ist es mir zu heiß, wir haben heute wieder 34°C am Strand.

Ich gehe nach vorne zu Silvia und bringe ihr mal ihren Suchtstoff. Zigarette
Die beiden sind aber immer noch voll im Gespräch.
Kommen aber dann doch mit auf unseren Platz.
Silvia stellt mir Petra aus Zell am See vor und auf unseren Platz geht es weiter um das Thema Engeln, Engelkarten und deren Bedeutung - aber dazu kann euch Silvia viel mehr erzählen
Wir plaudern den ganzen Nachmittag mit Petra und dazwischen kommen auch Barbara und Daniel aus Südtirol noch mal vorbei und zeigen uns Bilder von den bunten Fischen die sie mit der eigenen Digitalkamera erwischt haben.
Danach verabschieden sie sich, es wird Zeit für die beiden, sie werden vom Bus abgeholt und müssen ihren Heimflug antreten.
Wir bedanken uns für die nette Zeit mit den beiden und wünschen ihnen einen guten Heimflug.
Das sind wirklich zwei ganz liebe und wir haben uns gerne mit ihnen Unterhalten in den letzten Tagen.

Nach der Verabschiedung von Barbara und Daniel unterhalten sich Petra und Silvia natürlich weiter über ihr Lieblingsthema.
Erst spät am Nachmittag als die Freundin von Petra kommt machen die beiden Schluss und Silvia und ich gehen noch mal auf die Sandbank hinaus.
Diesmal ist sie aber komplett im Freien!
     

Bild 2009_24910 - Wir zwei am oberen Pool bei der Rezeption
wir 2 am oberen Pool

Bild 2009_24912 - Wir zwei am oberen Pool bei der Rezeption
wir 2 am oberen Pool

Bild 2009_24915 - Wir zwei am oberen Pool bei der Rezeption
wir 2 am oberen Pool

     
Am nächsten Tag gegen 10 Uhr treffen wir Petra aus Zell am See wieder.
Petra muss dann runter zum Strand zu ihrer Freundin Silke.
Mittags haben wir wieder 34°C und wie schon die letzten 12 Tage wolkenlosen Himmel.

Zu Mittag essen wir nichts, wir wollen erst wieder am Abend essen gehen.
Silvia bringt den Animateuren vom oberen Pool noch 4 Musik CDs welche wir von Wien mitgebracht haben.
Am Pool macht der Profifotograf noch einige Bilder von uns.
Wir können uns diese am Abend dann ansehen auf der Insel beim Castello wo sie ihren Stand haben und dort die Bilder ausstellen.

Wir gehen am Abend zu der Fotostation und schauen uns die Fotos an welche von uns am oberen Pool gemacht wurden, schauen wirklich gut aus.
Jedes Bild soll aber 4 € kosten!
Im Format 13x18cm.
Es wurden 11 Bilder gemacht und das ist uns viel zu teuer.
Am Ende einigen wir uns auf eine Foto CD um 20 Euro....
So haben wir die Bilder später jederzeit zur Verfügung und können sie uns daheim selber ausdrucken in der von uns gewünschten Größe.

     

Bild 2009_24917 - Wir zwei am oberen Pool bei der Rezeption
wir 2 am oberen Pool

Bild 2009_24578 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24589 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

     
Silvia wird heute von den Kids richtig verfolgt
Egal wo sie sich im Pool hinstellt, dauert es keine Minute und auch die Kids halten sich dann dort in ihrer Nähe auf
Irgendwie muss Silvia etwas anziehendes heute haben, selbst als um die Mittagszeit der Pool fast leer ist und Silvia sich auf der Treppe entspannt kommt eine Kleine mit Schwimmflügerl zu ihr
     

Bild 2009_24602 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24661 - bitte, da war sonst weit und breit niemand außer Silvia.... :)
am oberen Pool

Bild 2009_24692 - am Strand vom Dana Beach Hotel, Silvia mit ihren Strandschuhen
Strand vom Dana Beach

     

Bild 2009_24701 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24706 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24732 - Animation auch am Strand
Animation am Strand

     

Auf die Kamera klicken um das Kurzvideo abzuspielen Kurzvideo der Strandanimation anzeigen (~3,4MB)

     

Bild 2009_24739 - Restaurant  am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24743 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24753 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

     
Am Nachmittag wollen wir dann doch noch eine Kleinigkeit essen und so entscheiden wir uns zur Snackbar zu gehen.
Silvia ölt sich vorher aber noch kräftig ein mit ihrem Sonnenöl, sie sieht aus wie glänzender Speck, aber das soll ihr später noch sehr, sehr helfen - wir kommen weiter unten noch darauf zurück....

Wir gehen also zur Snackbar und holen uns die Teller.
Wie immer werden die Speisen auf den Brätern angeboten.
Unten heizen die Teelichter das kochend heiße Wasser und darin befinden sich die Behälter mit den Speisen damit diese auch warm bleiben.
Im ersten gibt es Kartoffel, wir öffnen den zweiten- hmmmmmm lecker Rindfleisch in Saft.
Es folgen Reis und zum Schluss Gemüse.
Silvia lebt ja Gesund und öffnet daher den Behälter mit dem Gemüse und nimmt sich einen Löffel voll.
Der Deckel lässt sich aber danach nicht ordentlich schließen und der Koch will Silvia dabei helfen den Deckel zu schließen.
Krach - Platsch.... es gibt Silvia Dampf gegart....
Beim Schließen löst sich der Behälter mit dem kochenden Wasser und ergießt sich über den Tisch und Silvia die in unmittelbar davor steht!
Silvia springt aber sofort zur Seite und bekommt so nur noch einen Teil auf die beiden Knie und Oberschenkel ab, sofort werden Eisbeutel gebracht und aufgelegt.
Silvia hat aber wahnsinniges Glück, durch das einschmieren mit dem Öl unmittelbar vor dem essen perlt der erste Schwall heißes Wasser regelrecht ab und verhindert so schlimme Verbrennungen.
Die Haut ist aber trotzdem knallrot, die Eispackungen bleiben daher eine halbe Stunde drauf.
Dadurch gehen die starken Rötungen zurück und Silvia bekommt nicht mal eine Brandblase.
Wir bleiben noch bis am späten Nachmittag im Schatten sitzen aber nach 3 Stunden ist schon fast nichts mehr zu sehen von den Verbrennungen.
Silvia hat Gott sei Dank in der Sonne keine Schmerzen auf den betreffenden Stellen.
Sie hat wirklich großes Glück gehabt, durch das sofortige Eis auflegen kann man am Abend schon nichts mehr sehen auf der Haut, nur spüren tut es Silvia noch ein bisschen.

Übrigens die große Sorge von Silvia war nicht die rote Haut, sondern das die Haut abgehen könnte und sie dadurch ihre schöne braune Farbe verliert, welche sie mittlerweile in den letzten Tagen am Strand bekommen hat....

     

Bild 2009_24754 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24756 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24774 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

     

Panoramablick Strand Hurghada Beach Hotel - anklicken zum vergrössern
Panoramabild 6  Strand Dana Beach Hotel
(unser Panoramabild ~ 990 kB beim Anklicken)

 

     

Bild 2009_24775 - am Strand vom Dana Beach Hotel
Strand vom Dana Beach

Bild 2009_24788 - Handtuchrückgabestand  am Strand vom Dana Beach Hotel
Handtüchrückgabe am Strand

Bild 2009_24791 - Sonnenuntergang auf der Terrasse vom Restaurant "zum Kaiser"
Sonnenuntergang

     
Wir haben wieder super geschlafen, aber um 8 Uhr wird es wieder laut.
Die Kampfjets donnern mehrmals über das Meer und die Hotelanlage.
So wie vorigen Samstag sind sie auch diesen Samstag wieder Militärflüge.
Wir gehen zum Kaiser Frühstücken und danach zur Rezeption um unser Zimmer zu verlängern, da wir
normalerweise um 12 Uhr auschecken müssten am Sonntag.
Wir werden aber erst um 20 Uhr abgeholt am Sonntag und möchten nicht 8 Stunden lang unser Handgepäck am Strand oder am Pool bewachen.
Wir verlängern daher unser Zimmer bis 18 Uhr um 20 € und fahren anschließend mit dem Bootstaxi hinunter zum Strand ans Meer.

Heute ist es kühler als gestern, wir haben 31°C
Mittags holen wir uns von der Strandbar Pommes und Silvia nimmt sich Calamari.
Gegen 14 Uhr Hurghadazeit setzt wieder die Ebbe ein und wir gehen hinaus ins Meer, durch den Wind sind heute super Wellen.
Silvia beschwert sich und sagt ich soll mich hinter ihr hinstellen, weil ich mich zur Seite drehe wenn eine große Welle anrollt und sie bekommt dann die volle Breitseite der Welle ab, welche von mir abklatscht... :) pfeifen
Danach gehen wir wieder zurück zu den Liegen am Strand um zu faulenzen.
     

Bild 2009_24804 - auf der Terrasse vom Restaurant "zum Kaiser"
Abendessen "zum Kaiser"

Bild 2009_24810 - Eidechse in der Innenanlage, die war jeden Morgen hier an dieser Stelle
Eidechse

Bild 2009_24812 - freches Vogerl am Strand vom Dana Beach Hotel
freches Vogerl

     
Unser letzter Urlaubstag.
Ich habe wieder sehr gut geschlafen und die Sonne weckt mich wie üblich am Morgen bei wolkenlosen Himmel und 25°C auf.
Silvia schläft noch und dreht sich nur von Zeit zu Zeit von einer Seite auf die andere

Wir haben ja gestern unser Zimmer verlängert um 20 € so das wir es bis 18 Uhr behalten können.
Da können wir am Abend noch in Ruhe Duschen und uns fertig machen für den Heimflug und die letzten Sachen in die Koffer packen.
Das meiste packen wir schon am Morgen in die Koffer damit wir dann am Abend keinen Stress haben.

Nach dem Frühstücken beim Kaiser raunzt Silvia schon herum "letztes Frühstück, letzter Tag Sonne, Strand und Meer, ich will gar nicht heim usw. Silvia trösten, ist ja gut es gibt ja wieder einen Urlaub
Den letzten Tag verbringen wir natürlich am Strand und im Meer.
     

Bild 2009_24815 - Silvia beim Palatschinkenessen auf der Insel im Castello
Palatschinken

Bild 2009_24819 - Frühstücken auf der Terrasse vom Castello auf der Insel
im Castello

Bild 2009_24822 -Silvia am oberen Pool bei der Rezeption
oberer Pool

     
Um 12 Uhr kommt aber richtig kräftiger Wind auf und durch Dunst und Sand in den höheren Luftschichten scheint heute alles wie in einem Nebel zu verschwinden.
Die Insel draußen ist gar nicht zu sehen, ebenso ist auch der Gebirgszug in Richtung Wüste ab Mittags nicht mehr zu sehen.
Sogar der Bootssteg draußen in der Lagune verschwimmt schon leicht in diesem Dunst.
Aber die Temperatur ist trotzdem unverändert bei 33°C.
Silvia bekommst sogar einen Wodka-Orange Drink an die Strandliege vom Servicepersonal geliefert.
Sie liegt noch in der Sonne um noch brauner zu werden

Heute ist es sehr windig, wir bleiben aber trotzdem am Strand und gehen zum Abschied noch zwei mal ins Meer.
Wir füllen uns noch eine leere Wasserflasche mit Cola und Fant an um später für den Weg zum Flughafen und am Flughafen selbst ein Getränk zu haben.

Um 15:30h machen wir uns langsam auf den Weg um unsere Strandhandtücher abzugeben und das letzte Mal mit dem Bootstaxi vom Strand unten bis zum Castello zu fahren.
Silvia macht noch einen Abstecher zur Crepestation und holt sich zwei mal Schokopalatschinken mit Marmelade :)
Danach geht es in unser Zimmer zum duschen und wir packen unsere letzten Sachen in die Koffer und richten uns langsam aber sicher für die Heimreise her.
     

Bild 2009_24823 -Silvia am oberen Pool bei der Rezeption
oberer Pool

Bild 2009_24830 - Sandsturm am oberen Pool bei der Rezeption
Sandsturm!

Bild 2009_24834 - Sandsturm am oberen Pool bei der Rezeption
Sandsturm!

     

Bild 2009_24837 - Sandsturm am oberen Pool bei der Rezeption
Sandsturm!

Bild 2009_24840 - Silvia in der Lobby bei der Rezeption
Lobby Dana Beach Hotel

Bild 2009_24842 - Silvia beim Eingang zum Restaurant "La Clef"
Restaurant "La Clef"

     
Um 18 Uhr stellen wir die Koffer vor das Zimmer damit diese abgeholt werden und zur Rezeption gebracht werden können.
Mit unserem Handgepäck gehen wir in Ruhe noch ein letztes Mal Abendessen in das obere Restaurant La Clef bei der Rezeption.
Es gibt heute Meeresfrüchte Buffet - Silvia weiß gar nicht wo sie zuerst Anfangen soll zu essen ,
wir haben es ja schon mehrfach erwähnt die Küche ist ausgezeichnet und lässt keine Wünsche offen, wir können die vereinzelten negativen Berichte in manchen (Online) Hotelkritiken nicht verstehen, keine Ahnung was jene Leute die das Schreiben zu Hause sonst essen, aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Tausend Worte, möge jeder für sich selber entscheiden:
     

Bild 2009_24843 - Meeresfrüchtebuffet im Restaurant La Clef
Meeresfrüchte Buffet

Bild 2009_24844 - Meeresfrüchtebuffet im Restaurant La Clef
Meeresfrüchte Buffet

Bild 2009_24845 - Meeresfrüchtebuffet im Restaurant La Clef
Meeresfrüchte Buffet

     

Bild 2009_24846 - Meeresfrüchtebuffet im Restaurant La Clef
Meeresfrüchte Buffet

Bild 2009_24848 - Meeresfrüchtebuffet im Restaurant La Clef
Meeresfrüchte Buffet

Bild 2009_24851 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_24854 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24862 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24864 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     
Das Buffet ist wie immer einmalig und essen in allen Variationen bis zum Umfallen möglich.
Auch heuer hatten wir, wie schon voriges Jahr, kein Problem mit dem Magen/Darm.
Zum Abschied gibt es dann natürlich  süße Mehlspeisen.
     

Bild 2009_24870 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24873 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24876 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_24879 -  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24881 - Mehlspeisen  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24883 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_24884 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24886 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24887 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_24888 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24891 -  Mehlspeisen im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24893 - Obst  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

     

Bild 2009_24894 - Obst  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24895 - Obst  im Restaurant La Clef
Restaurant La Clef

Bild 2009_24900 - im Bus welcher uns zum Flughafen bringt
Flughafentransfer

     
 

Bild 2009_24903 - im Bus welcher uns zum Flughafen bringt
Flughafentransfer

 
     
Wir werden pünktlich um 20 Uhr mit dem Bus abgeholt und zum Flughafen gebracht wo wir gegen 20:30h eintreffen.

Am Flughafen wird man mehrmals durch Passkontrollen und Gepäckkontrollen geschleust.
Die "Ausreisekarte" nicht vergessen zum ausfüllen!

Als erstes geht es zum einchecken, unsere Koffer bekommen ihr Etikett mit dem Bestimmungsflughafen und die Frau am Schalter gibt uns unsere Tickets für den Flug und die "Ausreisekarte".
Die "Ausreisekarte" ausfüllen bevor man zur Passkontrolle geht.
Die "Ausreisekarte" wird dann gestempelt, ebenso das Visum im Pass welches man bei der Einreise erhalten hat und die "Ausreisekarte" verbleibt dann beim Beamten am Schalter.

Wir gehen weiter zum Gate 7 um auf unser Flugzeug nach Wien mit der Flugnummer OS 9544 zu warten.
Wie geplant beginnt das Boarding um 21:50h und wir setzen uns auf unsere Plätze - Reihe 8 Sitz E und F.
Also wieder ein Fensterplatz für Silvia
Wir rollen zur Startbahn 34 und heben pünktlich, wie geplant um 22:30h ab in Richtung Norden.
Diesmal hat es geklappt, nicht so wie voriges Jahr als wir 8 Stunden am Flughafen warten mussten bis unsere Ersatzmaschine aus Wien angekommen ist.

Über die Halbinsel Sinai, vorbei an Zypern und der Türkei geht es über Saloniki in Richtung Wien.
Vor Budapest machen wir eine leichte Linkskurve und um 1:30 Uhr setzen wir am Flughafen Wien auf.
20 Minuten früher als ursprünglich geplant.
Es regnet in Strömen (so wie beim Hinflug) als wir über die Gangway hinuntergehen zum wartenden Bus, bei 13°C brrrrrrrr
Vermutlich will uns Wien den Sand von der Sahara abwaschen
Der erste Weg von Silvia ist gleich rechts in die Glasbox beim Förderband um eine zu "zischen" Zigarette....
Nachdem wir unsere Koffer vom Förderband gehoben haben geht es in die Ankunftshalle wo wir schon erwartet werden.

     
 

Bild 2009_24906 - wieder in Wien bei plus 14°C und strömenden Regen!
bäähhh Regen in Wien

 
     
     
     
Hinweis:
Sollte sich jemand auf unseren Bildern erkennen und eine Veröffentlichung hier nicht wünschen, dann ersuchen wir um eine kurze Email (Link unten am Ende der Seite) und eine kurze Mitteilung mit der Bildnummer des betreffenden Bildes.
Wir werden das Bild (die Bilder) dann so rasch als möglich aus dieser Webseite entfernen.
     
     
     
Tipps von uns zusammengefasst für Hurghada:

Wenn beim Reiseveranstalter kein Gutschein für das Visum dabei ist, unbedingt im Flughafengebäude von Hurghada rechts hinten, nach dem Eingang, zum Bankschalter gehen und dort das Visum holen!
Es kostet 12,50 Euro pro Person oder 15 US Dollar.
Ihr könnt den Bankschalter nicht verfehlen, gleich nach dem Eintritt in die Ankunftshalle seht ihr in rechts hinten, er ist auch mit blauen Hinweistafeln gekennzeichnet da steht "BANK" und darunter Visum 15 USD.
Die "Reiseleiter" werden euch sicherlich öfter darauf Hinweisen das ihr euch links in die lange Schlange der anderen Reisenden stellen sollt um das Visum bei Travco zu holen, aber um 18 Euro pro Person....
Also nicht einschüchtern lassen einfach zum Bankschalter gehen.
Ihr könnt dann dort auch gleich Geld umtauschen von Euro in Ägyptische Pfund (LEI).
Der Wechselkurs war bei unserer Ankunft 1: 7,5 und nach ein paar Tagen 1: 7,87
also 14 EGP (LEI) sind etwas weniger als 2 Euro.


Zum Einkaufen unbedingt den 10 bis 15 Minuten langen Spaziergang in das Einkaufszentrum Cleopatra machen!
Keine aufdringlichen Händler und außerdem viel günstiger mit Fixpreisen und jeder Artikel ist auch mit einem Preis versehen.
Das Dana Beach verlassen und rechts die Straße hinuntergehen an den beiden Hotels Sun Rise Beach und Sun Rise Ressort vorbei gehen bis in der Straßenmitte der große Marmorblock steht mit der Aufschrift Sun Rise.
Dort seht ihr dann schon auf der linken Seite in roter Leuchtschrift Cleopatra stehen.
In dem Einkaufszentrum ist fast alles zu finden, von Gewand über Lederwaren, Souvenirs jeglicher Art,
Schuhe, Kinderspielsachen, Feuerzeuge, Zigaretten ( 1 Stange Cleopatra Zigaretten 5 Euro),
Fotoartikel, Unterwasserkameras, Getränke usw.
Im zweiten Stock gibt es Schmuck, hier ist der Juwelier untergebracht, selbst Videokassetten und xD Karten für die Digicams sind dort zu bekommen (in der Vitrine im 2. Stock beim Juwelier).
Das Einkaufszentrum hat Fixpreise!
Hier muss nicht mühsam gehandelt werden.
Funktioniert wie zu Hause, Ware auf den Tisch legen, wird gescannt und die Preise sind in der PC Kassa fix gespeichert.
Bezahlt werden kann in EGP, Euro und auch mit Kreditkarten.


Die Einkaufszeile gegenüber vom Dana Beach Hotel ist noch immer so wie im Vorjahr, aufdringliche Händler, man kann dort nichts in Ruhe anschauen.
Außerdem teurer als das Einkaufszentrum Kleopatra, selbst wenn man die erstgenannten Preise weit herunterhandelt...



Es Ausflug zur Show 1001 Nacht - nehmt euch unbedingt Getränke in Flaschen vom Hotel mit!
Beim Ausflug ist nur das Essen dabei NICHT aber die Getränke!
Wir haben für ein kleines Bier (für Silvia) und ich für eine Dose Fanta 4 Euro bezahlt... ohne Worte.
Die Show selbst ist spitze, Reitershow und Wasserspiele mit Lichteffekten zur Musik.

Ausflug Schnorcheln - unbedingt direkt bei Mustafa am Strand oder Pool buchen, er läuft eh immer mit seiner Mappe zischen den Gästen und bietet die Fahrt an.
Die Schnorchelfahrt kostet 40 €, Ausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel, Flossen) wird zur Verfügung gestellt, ihr bekommt diese am Tag es Ausfluges im Sky Center.
Um 8 Uhr ist Treffpunkt am Strand direkt beim Sky Center auf der rechten Seite.
Es gibt essen und Getränke an Board, diese sind im Preis inbegriffen.
Nehmt aber trotzdem etwas zum Trinken vom Hotel mit!
Und zwar für den Aufenthalt auf der Paradiesinsel, dort müsst ihr sonst teuer Getränke kaufen.
Der Ausflug beinhaltet 4 Schnorchelgänge (mehr als genug ist doch etwas anstrengend 1 Stunde zu Schnorcheln pro Aufenthalt) und am Nachmittag einen 1,5 bis 2 Stunden Aufenthalt am Traumstrand von der Paradiesinsel.
Auf Wunsch wird bei der Rückfahrt noch ein Extra Schnorchelgang gemacht, wenn die Teilnehmer das möchten.
Gegen 17 Uhr kommt man dann wieder zurück zum Hoteleigenen Steg.


Strandschuhe sind zu empfehlen da zwar am Strand ein grobkörniger Sand ist, aber wenn man auf der Sandbank hinausspaziert ins Meer sind schon mal an einigen Stellen spitze Steine vorhanden, bzw. Muscheln und Schalen vom Korallenriff.

Unbedingt Sonnenmilch von zu Hause mitnehmen, die Markenprodukte sind teuer, auch im ansonst günstigen Einkaufszentrum!
wir haben in den 2 Wochen 2 Flaschen Sonnenmilch mit Schutzfaktor 30 und ein Sonnenöl mit Schutzfaktor 20 verbraucht, weiters 1 Flasche "nach dem Sonnenbad".
Die Sonne strahlt von 7 Uhr früh bis Sonnenuntergang vom Wolkenlosen Himmel, durch den leichten Wind der immer geht spürt man einen Sonnenbrand erst sehr, sehr spät!
Also aufpassen auf die Haut!


Essen - das neue Restaurant "zum Kaiser" wird vom deutschen Koch Martin bekocht und es schmeckt dort super.
Rotkraut, Semmelknödel usw. sind dort zu finden.
Auswahl, Qualität in allen Restaurants - spitze.
Wir sind sicherlich wieder mit ein paar Kilo mehr zurückgekommen...
Aufpassen beim Obst, alles was sich schälen lässt, sollte unbedingt geschält werden vor dem Essen - Pfirsich usw.
Wir selbst hatten die 2 Wochen wieder überhaupt kein Problem mit dem Magen oder Darm.
Nehmt keine Darm/Magentabletten von zu Hause mit!
Sie wirken hier nicht.
In der Apotheke bekommt ihr zwischen 2 und 4 Euro Medikamente für den Margen/Darm und in spätestens 2 Tagen geht es euch wieder besser, falls es jemanden doch erwischen sollte.

Bei Fragen oder Wünschen wendet euch an Carmen oder Melanie an der Rezeption sie helfen immer und gerne weiter und versuchen jedes noch so kleine Problem sofort zu lösen.

Bitte nehmt unbedingt 5€ und 10€ Geldscheine mit nach Hurghada.
Die Angestellten von den Hotels möchten öfter mal ihre Euromünzen die sie als Trinkgeld erhalten haben umtauschen in Papiergeld.
Die Angestellten bekommen die Euromünzen in den Banken nicht umgetauscht!
Daher freuen sie sich immer wenn ihnen jemand ihre Euromünzen umtauscht in Papiergeld.

 

Silvia&Kurt www.silvia-kurt.de






 

     

 

 

 

 

Zurück nach oben zum Seitenanfang

 

 

Counter, Besucher auf unseren webseiten seit dem  Bestehen ab August 1998


erstellt  am 10. Juni 2009  von Unsere persönlichen Webseiten - hier klicken 
letztes update 23. Juni 2009  <Email an Silvia&Kurt senden>